Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Fischerei-Verbot: CDU protestiert bei Hendricks
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Fischerei-Verbot: CDU protestiert bei Hendricks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 24.03.2016

. Die CDU im Kieler Landtag hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Pläne für ganzjährige Fischfang-Verbote in großen Teilen der Nordsee zurückzunehmen. „Eine derart pauschale und großflächige Sperrung ist zur Erreichung der Schutzziele unnötig“, schrieb Fraktionschef Daniel Günther gestern in einem Brief an Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Die Pläne für vier große Schutzgebiete gefährdeten zudem die noch verbliebene und bereits heute besonders nachhaltig arbeitende Fischerei im Norden in ihrer Existenz, heißt es in dem Schreiben.

Schon bisherige Vereinbarungen der Landesregierung mit den Fischern hätten die Fischerei im Norden an ihre Grenzen geführt und Wettbewerbsverzerrungen in Europa zu ihren Lasten bewirkt, argumentiert Günther. Unverhältnismäßig stark wären die Krabbenfischer betroffen, würden die Pläne umgesetzt. Günther forderte Hendricks auf, den Naturschutz zu berücksichtigen, ohne den Fischern die Existenzgrundlage zu rauben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Der Schnaps- und Getränkehersteller Berentzen rechnet mit einem heiklen Geschäftsjahr 2016.

24.03.2016

. Mehr als ein Dutzend Unternehmen in Schleswig-Holstein sind Umsatzmilliardäre.

24.03.2016

Touareg, Cayenne und Passat müssen in die Werkstatt — US-Richter gibt Konzern mehr Zeit im Abgas-Skandal.

24.03.2016
Anzeige