Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fischkonserven von der Ostsee bald in thailändischer Hand

Lübeck Fischkonserven von der Ostsee bald in thailändischer Hand

Weltmarktführer Thai Union will 51 Prozent der Rügen Fisch AG übernehmen, zu der auch die Lübecker Hawesta-Fabrik gehört — Die Gewerkschaft ist besorgt.

Voriger Artikel
Immer weniger Fahrer: Kunden müssen lange auf ihr Taxi warten
Nächster Artikel
Neue Rekorde bei Palmberg

Eine Mitarbeiterin der Rügen Fisch AG in Sassnitz. Das Unternehmen ist Deutschlands größter Hersteller von Fischkonserven.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Sassnitz. Der große asiatische Fischverarbeiter Thai Union drängt auf den deutschen Markt. Der Weltmarktführer im Bereich Thunfischkonserven will die Mehrheit am größten deutschen Fischkonservenhersteller Rügen Fisch übernehmen, zu dem auch die Hawesta-Fischfabrik in Lübeck-Schlutup gehört. Die Transaktion solle Ende Januar 2016 über die Bühne gehen, müsse aber noch vom Kartellamt genehmigt werden, wie der Vorstandschef der in Sassnitz ansässigen Rügen Fisch AG, Andrew Bergmann, erklärte. Für die Standorte werde sich laut Bergmann durch den Deal aber nichts ändern.

Thai Union erwerbe 51 Prozent der Anteile. Deutschland sei einer der größten Märkte für Fischspezialitäten in Europa, erklärte Thai-Union-Präsident Thiraphong Chansiri. Der börsennotierte Konzern beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit 46 000 Mitarbeiter. Zu Rügen Fisch gehören neben den Marken Hawesta und Lysell auch Ostsee Fisch, Saßnitz Fisch sowie mehrere Handelsmarken. Das Unternehmen beschäftigt rund 850 Mitarbeiter in Sassnitz, Lübeck, Rostock und Litauen und erzielt nach Vorstandsangaben 2015 einen Umsatz von mehr als 140 Millionen Euro. Die angestrebte Übernahme solle keine Auswirkungen auf die Mitarbeiterzahl und die Standorte von Rügen Fisch haben, sagte Bergmann. „Es gibt keinerlei Absichten, die Standorte anzupacken.“

Für die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG) kam die Ankündigung der Übernahme völlig überraschend. „Erst am Freitag wurden die Mitarbeiter auf einer kurzfristig einberufenen Versammlung darüber informiert“, sagte Jörg Dahm, NGG-Geschäftsführer in Mecklenburg-Vorpommern, den LN. Bisher gebe es für die Gewerkschaft auch keinerlei Erfahrungswerte darüber, wie Thai Union mit Mitarbeitern umgehe. „Aber wenn so ein großer Konzern in ein Unternehmen einsteigt, macht uns das natürlich erst mal Sorgen“, sagt Dahms. Denn mit einer 51-Prozent-Mehrheit hätten die Thailänder in Sassnitz, Lübeck und Rostock definitiv das Sagen. „Herr Bergmann hat sich in der Vergangenheit aber als verlässlicher Partner erwiesen. Wenn er sagt, es werde sich für die Standorte nichts ändern, sehe ich zunächst keinen Grund, daran Zweifel zu haben“, erklärt der NGG-Chef.

Rügen Fisch verzeichnete in den vergangenen Jahren sinkende Umsätze. 2013 hatte der Konzern noch einen Umsatz von 175 Millionen Euro verbucht — 35 Millionen Euro mehr als 2015. Als Ursache dafür nannte Bergmann den rückläufigen Heringspreis und den Rückzug aus dem Lachsbereich. Das Unternehmen produziert rund 800 Artikel — Marinaden, Räucherfischprodukte und Fischkonserven — und beliefert Kunden in mehr als 60 Ländern.

2009 übernahm das seit 1949 bestehende Unternehmen auf der Insel Rügen den ehemaligen Konkurrenten Hawesta in Lübeck-Schlutup. Die 1909 gegründete Firma steckte damals in roten Zahlen, stand kurz vor dem Aus. Durch das Engagement von Rügen Fisch wurde Hawesta wieder auf Kurs gebracht. 2011 kaufte die Firma außerdem die Lysell GmbH in Cuxhaven und stieg damit zum größten Fischfeinkosthersteller in Deutschland auf. Damit werden nun die Thailänder Marktführer in Deutschland. Thai Union will vor allem mit Spezialitäten im Thunfisch-Markt punkten.

Dieser Bereich sei das am schnellsten wachsende Marktsegment in Deutschland, sagte Thai- Union-Präsident Chansiri.

Lübecker Traditionsfirma
225 Mitarbeiter beschäftigt die 1909 gegründete Hawesta Feinkost Hans Westphal GmbH & Co. KG heute in Lübeck. 2008 mussten wegen der wirtschaftlich schwierigen Lage 70 Mitarbeiter entlassen werden. Nach dem Einstieg von Rügen Fisch 2009 kamen aber wieder 30 hinzu. Nach eigenen Angaben produziert Hawesta 300000 Fischdosen täglich.

Martina Rathke und Oliver Vogt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,55%
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.