Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Flughafen Rostock steigert Passagierzahlen

Laage Flughafen Rostock steigert Passagierzahlen

Nach drei Jahren mit einer negativen Entwicklung hat der Flughafen Rostock-Laage im vergangenen Jahr die Zahl der Passagiere um zwölf Prozent auf knapp 191 000 steigern können.

Laage. Nach drei Jahren mit einer negativen Entwicklung hat der Flughafen Rostock-Laage im vergangenen Jahr die Zahl der Passagiere um zwölf Prozent auf knapp 191 000 steigern können. Damit habe sich Rostock Airport vom Branchentrend abgekoppelt, der bei den Regionalflughäfen weiter rückläufige Passagierzahlen aufweise, sagte Geschäftsführer Rainer Schwarz. Träger des Wachstums seien in erster Linie die zusätzlichen 18 500 Kreuzfahrtpassagiere der Reederei Costa Crociere gewesen, die aus Madrid, Rom, Paris und Mailand kamen und nach Warnemünde weiterreisten.

Der Flughafen und die Reederei hatten bereits angekündigt, dass in diesem Jahr rund 30 000 Passagiere abgefertigt werden sollen. Für Ende Januar kündigte Schwarz eine weitere Vereinbarung mit einer Reederei an. Die positive Entwicklung spiegele sich auch in der Bilanz wider, sagte er. Er rechnete damit, die Verlustvorträge aus den Vorjahren in Höhe von rund 250000 Euro abbauen zu können.

Möglicherweise könnten auch schwarze Zahlen geschrieben werden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 164,55%
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.