Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Freileitungen in Schleswig-Holstein sollen sicher für Vögel werden

Quickborn Freileitungen in Schleswig-Holstein sollen sicher für Vögel werden

Die Stromleitungen in Schleswig-Holstein sollen nicht länger zu Todesfallen für Vögel werden. In den vergangenen sechs Jahren seien mehr als 170 gefährliche Bereiche für Vögel im Mittelspannungs-Netz entschärft worden, teilte die Schleswig-Holstein Netz AG am Freitag in Quickborn mit.

Quickborn. Dafür habe der Netzbetreiber knapp 375 000 Euro investiert. Zudem habe das Unternehmen für mehrere hunderttausend Euro Freileitungen abgebaut und durch Erdkabel ersetzt, was ebenfalls dem Vogelschutz zu Gute komme. Mit Vogelsitzstangen und Schutzhauben werde sichergestellt, dass die Tiere auf den Leitungen und Masten sicher landen könnten.

Ziel sei es langfristig, ein durchgehend vogelsicheres Mittelspannungs-Freileitungsnetz zu erhalten, sagte Birgit Aufderheide, die bei der Muttergesellschaft des Netzbetreibers Eon Hanse für Vogelschutz zuständig ist. Gemeinsam mit dem Naturschutzbund Nabu habe die Schleswig-Holstein Netz AG zudem mehr als 50 Nisthilfen für Storchennester im Land gebaut.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.549,00 -0,33%
TecDAX 2.631,00 -1,30%
EUR/USD 1,2346 -0,26%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 107,36 +1,44%
CONTINENTAL 219,90 +1,24%
DT. BÖRSE 111,50 +0,72%
INFINEON 21,33 -2,78%
LUFTHANSA 26,54 -1,59%
THYSSENKRUPP 22,72 -1,13%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 198,96%
Structured Solutio AF 166,10%
Polar Capital Fund AF 87,81%
BlackRock Global F AF 83,93%
JPMorgan Funds US AF 77,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.