Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° Schneeschauer

Navigation:
Fresenius übernimmt Rhön-Kliniken

Bad Homburg Fresenius übernimmt Rhön-Kliniken

Überraschung im privaten Krankenhausgeschäft: Fresenius übernimmt Kliniken des Konkurrenten Rhön. Fresenius stärkt damit seine Spitzenposition am privaten Klinikmarkt in Deutschland.

Bad Homburg. Überraschung im privaten Krankenhausgeschäft: Fresenius übernimmt Kliniken des Konkurrenten Rhön. Fresenius stärkt damit seine Spitzenposition am privaten Klinikmarkt in Deutschland. Für gut drei Milliarden Euro kauft der Bad Homburger Konzern einen Großteil der Kliniken von Rhön und macht die Tochter Helios damit zum Krankenhaus-Giganten mit einem Umsatz von knapp 5,5 Milliarden Euro. „Mit dieser Transaktion erreicht Fresenius Helios das Ziel, flächendeckend in Deutschland vertreten zu sein“, teilte das Unternehmen mit. Künftig könnten 70 Prozent der Menschen in Deutschland innerhalb einer Stunde eine Helios Klinik erreichen. Nach Unternehmensangaben hat Helios künftig einen Umsatzanteil am gesamten Krankenhausmarkt von sechs bis sieben Prozent und ist damit der mit Abstand größte private Klinikbetreiber im Land. Helios betreibt dann 117 Krankenhäuser — von insgesamt 697 privaten im Land.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.543,00 +0,65%
TecDAX 2.616,75 +1,30%
EUR/USD 1,2294 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,73 +5,20%
DT. TELEKOM 13,44 +3,82%
Henkel VZ 111,90 +2,66%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,60 -0,74%
INFINEON 22,27 -0,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,27%
Commodity Capital AF 194,38%
BlackRock Global F AF 97,98%
UBS (Lux) Equity F AF 92,96%
Polar Capital Fund AF 92,62%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.