Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Galaxy S7 treibt Samsungs Gewinn in die Höhe
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Galaxy S7 treibt Samsungs Gewinn in die Höhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 07.04.2016
Anzeige
Seoul

. Nach dem offensichtlich guten Verkaufsstart seines neuen Smartphone-Spitzenmodells Galaxy S7 rechnet Marktführer Samsung für das erste Quartal 2016 mit einem deutlichen Gewinnanstieg. Der operative Gewinn wird nach der Prognose des führenden südkoreanischen Technologie-Unternehmens im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 6,6 Billionen Won (etwa 5 Milliarden Euro) steigen. Der Umsatz sei schätzungsweise von 47,1 Billionen Won auf 49 Billionen Won (37,2 Milliarden Euro) geklettert. Genaue Geschäftszahlen legt Samsung Ende April im vollständigen Quartalsbericht vor. An der Börse in Seoul waren Samsung-Aktien wegen der Zahlen gefragt.

Sie verteuerten sich um 1,2 Prozent. Den Umsatzanstieg führen Analysten auf eine robuste Nachfrage für die Flaggschiff-Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge zurück. Beide wurden im März weltweit auf den Markt gebracht. Von den Galaxy S7-Modellen seien mit schätzungsweise mehr als zehn Millionen Stück mehr als erwartet verkauft worden, zitierte die Nachrichtenagentur Yonhap einen Analysten von LIG Investment & Securities.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz der Schifffahrtskrise hat Norddeutschlands größte Landesbank NordLB ihren Nettogewinn 2015 mehr als verdoppelt. Grund waren unter anderem Beteiligungsverkäufe.

07.04.2016

Der Flughafen Rostock- Laage wird künftig mit der Kreuzfahrtgesellschaft MSC Cruises kooperieren.

07.04.2016

40 Unternehmen aus der Region kämpfen um die Awards, die am 27. April in den Lübecker Media Docks zum sechsten Mal verliehen werden — Heute stellen wir Ihnen die zweite Hälfte der Bewerber vor.

08.04.2016
Anzeige