Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Gammelfleisch: Beweislage bleibt dünn
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Gammelfleisch: Beweislage bleibt dünn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 07.11.2013
Oldenburg

Für einen Gammelfleischskandal in Niedersachsen hat die Staatsanwaltschaft außer Zeugenaussagen bislang keine Beweise. „Die Durchsuchung hat zwar Hinweise auf verdorbene Ware im Wareneingang des Unternehmens ergeben. Ob diese Ware aber für die Verarbeitung als Lebensmittel bestimmt war, ist unklar“, sagte ein Sprecher der Behörde gestern. Nach Aussagen von Ex-Mitarbeitern eines Betriebs in Bad Bentheim wurde tonnenweise schlechtes Fleisch mit gutem vermischt und verkauft. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Das Kieler Verbraucherschutzministerium erklärte, man prüfe, ob es eine Spur nach Schleswig-Holstein gebe. Bisher lägen dazu keine Hinweise aus Niedersachsen vor. Sollte es zu einer „Produktwarnung“

kommen, würde Kiel Vertriebslisten erhalten, um die entsprechenden Lebensmittel aus dem Verkehr zu ziehen. Der Bund für Lebensmittelrecht verlangte schnelle Aufklärung. „Sollten sich die Behauptungen der ehemaligen Mitarbeiter dieses Betriebes bewahrheiten, müssen sofort strafrechtliche Konsequenzen folgen.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!