Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Gerichtsurteil: „Peter Pane“ darf weitermachen

Lübeck Gerichtsurteil: „Peter Pane“ darf weitermachen

Im Streit der Burger-Ketten „Hans im Glück“ mit Sitz in München und „Peter Pane“, das zur Paniceus Gastro Systemzentrale des Lübeckers Patrick Junge gehört, hat ...

Lübeck/München. Im Streit der Burger-Ketten „Hans im Glück“ mit Sitz in München und „Peter Pane“, das zur Paniceus Gastro Systemzentrale des Lübeckers Patrick Junge gehört, hat das Landgericht München ein Urteil gefällt, das beide Seiten als Erfolg werten. „Eine Schließung der Restaurants ist vom Gericht nicht verlangt worden und auch nicht durchsetzbar. Der Betrieb geht weiter“, sagte Paniceus- Sprecher Jan-Michael Dix. „Hans im Glück“ hatte Plagiatsvorwürfe erhoben, die „Peter-Pane“-Restaurants würden zu ähnlich aussehen. Das Aussehen sei zum Zeitpunkt des Urteils schon nicht mehr aktuell gewesen, sagte Dix. Noch dieses Jahr wolle „Peter Pane“ fünf neue Läden eröffnen, auch in Kiel.

Paniceus sei durch das Urteil untersagt worden, Burgergrill-Restaurants unter der Verwendung des „Hans im Glück“-Raumkonzeptes zu betreiben. „Das Urteil ist ein voller Erfolg für uns. Das Gericht hat die Einzigartigkeit unseres Gestaltungs- und Raumkonzeptes bestätigt“, erklärte „Hans im Glück“- Gründer Thomas Hirschberger in der Zeitschrift Food Service. cri

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.242,00 +0,53%
TecDAX 2.262,75 +0,27%
EUR/USD 1,1772 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,11 +2,36%
CONTINENTAL 193,23 +1,79%
SIEMENS 112,12 +1,79%
DT. BANK 14,47 -1,01%
DT. TELEKOM 15,57 -0,98%
Henkel VZ 112,89 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 125,26%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,51%
Apus Capital Reval AF 89,18%
WSS-Europa AF 87,66%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.