Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Google greift WhatsApp an
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Google greift WhatsApp an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 21.09.2016

Google startet als Konkurrenz für WhatsApp und andere Kurzmitteilungsdienste eine eigene App mit eingebautem persönlichem Assistenten.

Der gestern zunächst in den USA gestartete Messenger „Allo“ für das Google-System Android und iOS von Apple enthält den neuen „Google Assistant“. Nutzer können sich von ihm per Chat zum Beispiel Informationen zu Wetter oder Nachrichten, zu Restaurants in der Nähe oder Reisemöglichkeiten anzeigen lassen oder ihm auch Wissensfragen stellen. Außerdem schlägt „Allo“ auch in Unterhaltungen mit anderen Menschen mögliche passende Antworten mit Hilfe künstlicher Intelligenz vor.

Für Europa sollte der neue Messenger in der Nacht verfügbar sein. Der Assistent wird dabei zunächst nur auf Englisch mit den Nutzern kommunizieren, weitere Sprachen sollen demnächst folgen, hieß es.

Der Internet-Konzern hatte die Software im Mai auf der Entwicklerkonferenz Google I/O angekündigt. Aktuell ist Facebook besonders stark bei Kurzmitteilungs-Apps. Der Facebook Messenger und die ebenfalls zum weltgrößten Online-Netzwerk gehörende Anwendung WhatsApp haben jeweils mehr als eine Milliarde Nutzer. Apple hat die populäre SMS-Alternative iMessage, die allerdings nur auf Geräten des Konzerns verfügbar ist.

Für Google ist „Allo“ Teil eines größeren Projekts, sich mit seinem Assistenten tiefer im Alltag der Nutzer zu verankern. Der „Assistant“ wird auch im geplanten vernetzten Lautsprecher Google Home stecken, mit dem man sich unterhalten kann. Google will damit in den Mittelpunkt im vernetzten Zuhause rücken, ähnlich wie Amazon das bereits mit seinem Lautsprecher Echo versucht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fahrgastzahlen sind im ersten Halbjahr wieder gestiegen.

21.09.2016

Regionalanbieter stellt sich schon auf Rewe ein.

21.09.2016

Privatleute und Anleger ziehen vor Gericht – Musterverfahren frühestens im Oktober – Audi tiefer in Abgas-Skandal verstrickt als gedacht?.

21.09.2016
Anzeige