Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Günthers Schnellkurs als Reiniger
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Günthers Schnellkurs als Reiniger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 09.03.2018
Ministerpräsident Daniel Günther (r.) lässt sich von Kai Meyer die Reinigung von Luftkanälen zeigen. Quelle: Fotos: Malzahn

„Das ist ein sehr anspruchsvoller Job, den Sie hier machen“, sagte Günther später vor etwa 80 Mitarbeitern der Firma. Nach der Begrüßung durch die Firmenchefs Gülten und Jan Bockholdt konnte der Ministerpräsident auf seinem Rundgang durch das Unternehmen gleich mehrfach selbst Hand anlegen: Unter fachkundiger Anleitung von Kai Meyer schob Daniel Günther einen Videowagen – etwa so groß wie ein ferngesteuertes Spielzeugauto – in einen Luftkanal. Auf einem Monitor konnte er verfolgen, wo genau der Schmutz beseitigt werden muss. „Oft lagern sich Fett oder Staub in so einem Luftkanal an“, erklärte Gülten Bockholdt. Der nächste Schritt: Günther setzte eine Bürstmaschine zur Reinigung an. Die Luftkanalreinigung wird bei Bockholdt in der Industrie oder in Kliniken zur Reduzierung von Staubbelastung und Brandgefahr eingesetzt.

Zur Galerie
Ob Dörrobstmotten digital aufspüren, einen Luftkanal reinigen oder die Hände fachgerecht desinfizieren: Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat beim Besuch der Bockholdt KG in Lübeck einige Zusatzqualifikationen erworben. Und er gab den Startschuss für die Online-Akademie.

Bei der nächsten Station spürte der Regierungschef Schädlinge auf. Nach einer kurzen Anleitung durch Julian Buchholtz kontrollierte er mit einem Handy-ähnlichen Gerät die ausgelegten Fallen, mit Hilfe eines QR-Code-Scans dokumentierte er die Prüfung der Fallen und die gefundenen Schädlinge: Eine Motte war vorher extra in einen Behälter mit Kaffee gesetzt worden. „Ist das der Kaffee, den wir gerade getrunken haben?“, fragte Günther scherzhaft und erntete Lacher. Nein, natürlich nicht. Die elektronische Dokumentation der Basishygiene sei sehr wichtig. Viele Supermärkte werden für eine Zertifizierung auch spontan überprüft. „Der Kunde kann jede unserer Maßnahmen online nachvollziehen“, sagte Jan Bockholdt.

Torsten Hecker führte den Ministerpräsidenten dann durch eine Online-Schulung zur richtigen Händedesinfektion. Merke: Hände waschen und richtiges Desinfizieren sind ganz verschiedene Dinge.

Abschließend musste Günther drei Fragen am Computer beantworten, bevor Gülten und Jan Bockholdt ihm ein Zertifikat überreichten: Er hatte alles richtig gemacht.

Damit war zugleich die Online-Akademie der Bockholdt KG offiziell eröffnet. Seit 2017 absolvierten 2000 Mitarbeiter E-Learning-Kurse, etwa zum Grund- und Fachwissen der Gebäudereinigung, zu Arbeitssicherheit, Datenschutz und IT-Sicherheit. Bereits seit 2016 gibt es die Bockholdt-Akademie, die alle Schulungen der 6000 Mitarbeiter bündelt. Gülten Bockholdt bedankte sich bei Lars Schöning, dem Hauptgeschäftsführer, für die Unterstützung der IHK zu Lübeck. Günther würdigte die Initiative. „Sie sind ein tolles Unternehmen mit tollen Mitarbeitern“, sagte er. Die vorbildliche Qualifizierung der Mitarbeiter sei ein Beispiel für viele andere Unternehmen. Vor dem WIR-Frühstück, das die Bockholdt-Mitarbeiter einmal im Monat selbst organisieren, ehrte Günther gemeinsam mit den Firmenchefs langjährige Mitarbeiter.

Der Online-Test zur Händedesinfektion kann unter www.bockholdt.de/onlineakademie/haende ausprobiert werden.

Austausch zu Digitalisierung

Bei der Mach AG informierte sich Ministerpräsident Daniel Günther gestern in Lübeck über die Arbeit des Unternehmens, das Experte für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist.

Zentrales Thema des Austausches mit Mach-Chef Rolf Sahre und weiteren Vorständen war die Digitalisierungsstrategie des Landes. Eine wichtige Rolle spielte dabei die zukünftige Zusammenarbeit der Mach AG und des Landes mit dem Institut für Multimediale und Interaktive Systeme an der Universität zu Lübeck in einem Innovation Lab.

Christian Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Winzige Kunststoffteilchen in der Schlei bei Schleswig bereiten Umweltschützern und Behörden Kopfzerbrechen. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Betroffen ist auch ein Naturschutzgebiet und bald beginnt die Brutzeit.

09.03.2018

Handwerk trifft Hipstertum auf der Internorga 2018. In der „Newcomers Area“ der Gastromesse versuchen Start-Ups, mit einzigartigen Ideen ein eigenes Geschäft aufzubauen. Hier kommt zum Beispiel Essen aus dem 3-D-Drucker und Eis wird in ungewohnter Form angeboten.

09.03.2018

Große Nachfrage im Norden sorgte zeitweise für Engpässe.

09.03.2018
Anzeige