Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Güterverkehr drängt auf die Straße
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Güterverkehr drängt auf die Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 18.02.2017
Wiesbaden

Der Güterverkehr in Deutschland wird immer stärker auf der Straße abgewickelt. 2016 wurde mit 4,6 Milliarden Tonnen ein Mengenrekord erzielt, berichtete gestern das Statistische Bundesamt. Bei einem durchschnittlichen Zuwachs von 1,1 Prozent legten die ohnehin bereits dominierenden Transporte per Lastwagen um 1,5 Prozent auf 3,6 Milliarden Tonnen zu.

Die Eisenbahnen schafften mit 361 Millionen Tonnen nur ein knappes Zehntel der Menge und schrumpften damit im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent. Auch die Binnenschiffe transportierten mit 220 Millionen Tonnen etwas weniger Güter als im Jahr zuvor (-0,8 Prozent). Angesichts eines weiter gesunkenen Marktanteils von 17,6 Prozent für den Schienengüterverkehr verlangte der Verband „Allianz pro Schiene“ eine veränderte Verkehrspolitik. Der Schienenverkehr habe ein deutlich höheres Potenzial von bis zu 35 Prozent des Gütermarktes.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landesverband der Familienunternehmer in Schleswig-Holstein verlangt einen beschleunigten Ausbau schneller Internet-Anschlüsse in den ländlichen Regionen.

18.02.2017

Meyers Marktplatz: Der Blick auf die Börsenwoche.

18.02.2017

Vor einem Monat starb der Firmengründer – Betrieb soll vorerst weiterlaufen.

18.02.2017
Anzeige