Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Gute Aussichten für die Wirtschaft im Norden
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Gute Aussichten für die Wirtschaft im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 29.04.2016

. Norddeutschlands Wirtschaft befindet sich überwiegend in guter Verfassung und rechnet mit mindestens gleichbleibend hohen Auftragseingängen. Dies geht aus einer gestern in Kiel vorgestellten Konjunkturumfrage der Unternehmensverbände UVNord hervor. „Rund ein Drittel der befragten Unternehmen bezeichnet ihre gegenwärtige Situation als besser, mehr als die Hälfte (57 Prozent) als unverändert“, sagte UVNord- Präsident Uli Wachholtz. Insgesamt beurteilen schleswig-holsteinische Unternehmen ihre Lage derzeit etwas besser als die Hamburger Wirtschaft. Während im nördlichsten Bundesland 31 Prozent ihre Lage im Vergleich zum Vorjahr als besser bezeichnen, tun dies in der Hansestadt nur 12 Prozent.

39 Prozent der befragten Betriebe rechnen im zweiten Quartal mit mehr Aufträgen. Weitere 53 Prozent gehen von einer stabilen Auftragslage aus. Nur 8 Prozent rechnen mit weniger Aufträgen.

Knapp ein Drittel der Unternehmen will mehr investieren, allerdings zu einem großen Teil für Rationalisierungsmaßnahmen. Zwei Drittel der Unternehmen wollen ihr Stellenangebot bis Jahresmitte stabil halten, gut ein Viertel will neue Stellen schaffen. Der Ausblick auf das laufende Jahr fällt dennoch pessimistischer aus. Die Wirtschaft hat laut Wachholtz „leicht gedämpfte Erwartungen“. Als Hauptgründe nennt er das niedrige Zinsniveau und eine niedrige Investitionsquote. 34 Prozent der befragten Firmen sind mit der Arbeit der Landesregierung zufrieden (Sommer 2015: 30 Prozent). Regierungschef Albig konnte seinen Wert von 17 auf 20 Prozent steigern.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 14 000 Beschäftigte haben sich nach Angaben der IG Metall Küste gestern an Warnstreiks in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie beteiligt.

29.04.2016

Der Sportartikelhersteller Puma hat dank einer starken Nachfrage nach Schuhen und dem gut laufenden Geschäft mit Frauenmode zum Jahresstart weiter zugelegt.

29.04.2016

Das eigene Auto als Statussymbol droht in fernerer Zukunft zumindest in Großstädten nach Ansicht von Continental-Chef Elmar Degenhart auszusterben.

29.04.2016
Anzeige