Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Hamburger Politiker besonders fleißig bei Bürgerfragen im Internet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Hamburger Politiker besonders fleißig bei Bürgerfragen im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 23.06.2013
Hamburg

de, die das Antwortverhalten von deutschlandweit 620 Volksvertretern auf ihrem Portal ausgewertet. Demnach steuerten die Hamburger Politiker auf einen Einser-Schnitt in der Frage zu, wie häufig sie Bürgerfragen im Netz beantworten, erklärten die Plattformbetreiber am Freitag in Hamburg. So haben die Abgeordneten ihr diesjähriges Zwischenzeugnis im Vergleich zum vergangenen Jahr von 1,8 auf 1,6 verbessert.

Von 670 Fragen in der laufenden Wahlperiode hätten die Bundestags-Politiker aus Hamburg 630 beantwortet, erklärte ein Sprecher. „Mit einer Antwort-Quote von etwa 94 Prozent und einem Notenschnitt von 1,6 liegt Hamburg bundesweit in der oberen Spitzengruppe.“ Als Klassenprimus konnte nur Thüringen im vergangenen Jahr ebenfalls die Note 1,6 aufweisen. Seit 2006 können die Wähler über das Internet ihren Vertretern in Berlin auf den Zahn fühlen. Ursprünglich wurde das Frage-Konzept im Jahr 2004 nur für die Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft eingeführt.

Abgeordnetenwatch.de

Statistik Abgeordnetenwatch 2012

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zeiss hat Aufträge zur Ausstattung und Modernisierung von Sternentheatern in aller Welt erhalten. Projektoren, die einen künstlichen Sternenhimmel an Kuppeln projizieren, werden nach Indien, Brasilien, Thailand und in die USA geliefert, wie die Carl Zeiss Jena GmbH am Freitag mitteilte.

22.06.2013

Neue Rückendeckung für die angeschlagene HSH Nordbank: Der Landtag in Kiel stimmte der Wiederaufstockung der Ländergarantien von sieben auf zehn Milliarden Euro am Freitag zu.

22.06.2013

Die Sanierung der Autobahn 1 zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe im Kreis Stormarn wird wohl länger dauern als geplant. Da die beauftragte Baufirma Insolvenz angemeldet habe, seien die Arbeiten auf der Baustelle zunächst eingestellt, sagte die stellvertretende Niederlassungsleiterin des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr, Britta Lüth, am Freitag.

22.06.2013