Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Harte Konkurrenz im Geschäft mit Edel-Burgern

Lübeck/München Harte Konkurrenz im Geschäft mit Edel-Burgern

„Hans im Glück“ plant bis zu 50 neue Filialen – Erstes „Peter Pane“ öffnet auf Rügen

Blick in das neue „Peter Pane“ in Binz auf Rügen. Ähnlich werden auch die neuen Burger-Restaurants in Lübeck und Hamburg aussehen.

Quelle: Stefan Sauer/ZB

Lübeck/München. Zwei Anbieter von Edel-Burgern liefern sich in Zukunft einen harten Wettbewerb. Die Münchener Kette „Hans im Glück“ kündigte gestern an, bis Jahresende 40 bis 50 neue Filialen zu eröffnen. Ihr früherer Franchisenehmer Patrick Junge, der zwölf der insgesamt 45 „Hans im Glück“-Filialen betrieben hatte, alle im Norden und in Berlin, hat mit seiner neuen Kette „Peter Pane“ ebenfalls große Pläne.
Die Münchener und Junge hatten sich Anfang des Jahres nach einem Zerwürfnis getrennt.

Nun will „Hans im Glück“ die Umsatzeinbußen rasch mehr als wettmachen. Bis zum Sommer sei die Eröffnung von 20 neuen Restaurants geplant, insgesamt sollen bis Jahresende etwa 40 bis 50 neue Filialen hinzukommen, sagte Gründer Thomas Hirschberger dem „Handelsblatt“. In Deutschland sieht er Potenzial für 300 bis 500 Filialen. „Das könnte eine Größenordnung für uns sein“, sagte Hirschberger.

In Binz auf Rügen eröffnet unterdessen Patrick Junge heute sein erstes „Peter-Pane“-Restaurant. „Mit viel Freude und Leidenschaft geht unser bewährtes Team jetzt endlich an den Start, um die Menschen mit unserer Gastfreundschaft und märchenhaft leckeren Burgern zu verwöhnen“, erklärt Junge, Chef der in Lübeck ansässigen Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH, anlässlich der Eröffnung der ersten Filiale. In den kommenden Wochen bis zum 15. April folgen im ersten Schritt elf weitere Restaurants im ganzen Norden – unter anderem auch in Lübeck und Hamburg. Dabei würden alle bisherigen Mitarbeiter übernommen und Verträge mit Vermietern und Lieferanten wie gewohnt erfüllt.

„Unser täglicher Anspruch ist es, frische regionale Zutaten mit einem Lächeln zu servieren“, sagt Junge, der vor seiner Zeit bei Paniceus Gastro fast zehn Jahre lang geschäftsführender Gesellschafter der „Konditorei Junge“ mit rund 170 Filialen gewesen ist. Neben Burger-Gerichten will er seinen Gästen auch eine Auswahl von Cocktails anbieten. „,Peter Pane’ ist Systemgastronomie mit so viel System wie nötig und so wenig wie möglich“, betont Patrick Junge. Noch in diesem Jahr werden mindestens fünf gänzlich neue Standorte eröffnet, bis 2019 soll es im ganzen Norden 30 Restaurants namens „Peter Pane“ geben, kündigte er an.

Über die Gründe der Trennung von „Hans im Glück“ und Patrick Junge gab es Anfang Februar unterschiedliche Angaben. Die Unternehmensführung der „Hans im Glück Franchise GmbH“ in München hätte sich „aufgrund zahlreicher Alleingänge und Abweichungen vom erfolgreichen Franchisekonzept durch Patrick Junge“ zur vorzeitigen Kündigung gezwungen gesehen.

Eine Einigung mit Patrick Junge zur Übernahme seiner zwölf Burger-Grills hätte nicht erzielt werden können. Paniceus Gastro hatte dagegen erklärt, man habe „wegen ernsthafter und endgültiger Erfüllungsverweigerung des Franchise-Gebers“ gekündigt. Auf die Vorhaltungen der Münchener Zentrale hatte Paniceus Gastro nicht geantwortet. Man wolle sich „nicht am Klein- Klein beteiligen“, das entspreche nicht hanseatischer Unternehmenskultur.

Der Fast-Food-Markt in Deutschland ist hart umkämpft. Platzhirsch McDonald's investiert nach einer Schwächephase kräftig in eine Verjüngungskur. Auch Burger King als Nummer zwei hat eine Franchise-Krise hinter sich und will mit einem Bringdienst und neuen Restaurants wieder vorankommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.