Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Höchststrafen im VW-Abgas-Skandal
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Höchststrafen im VW-Abgas-Skandal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 07.12.2017
Oliver Schmidt muss lange ins Gefängnis.       COUNTY SHERIFF'S OFFICE/DPA Quelle: Foto: Uncredited/broward
Detroit/Wolfsburg

Mit sieben Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 338 000 Euro muss der frühere VW-Manager Oliver Schmidt in den USA für seine Rolle im Abgas-Skandal büßen. Das Gericht verurteilte ihn am Mittwoch in Detroit wegen Verschwörung zum Betrug und Verstoßes gegen Umweltgesetze zur höchstmöglichen Strafe. Schmidt saß bereits seit Jahresbeginn in Untersuchungshaft. Diese Zeit wird ihm nun angerechnet.

Zuvor war er von FBI-Agenten vor dem Rückflug aus einem Winterurlaub nach Deutschland in Miami festgenommen worden. Er ist nun der zweite langjährige VW-Mitarbeiter, der in den USA eine harte Strafe erhält. Insgesamt sind im Zusammenhang mit der Abgas-Affäre in den USA bislang Anzeigen gegen acht amtierende und frühere Mitarbeiter des VW-Konzerns vom Justizministerium öffentlich gemacht worden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das schleswig-holsteinische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Schleswig hat im Familienstreit bei Aldi Nord das Urteil der Vorinstanz aufgehoben. Damit ist eine Satzungsänderung bei einer Familienstiftung, die rund ein Fünftel der Anteile an dem Discounterriesen hält, rechtens.

07.12.2017

foodRegio, das norddeutsche Branchennetzwerk der Ernährungswirtschaft, hat jetzt im Lübecker Hansemuseum sein zehnjähriges Bestehen gefeiert.

07.12.2017

Es geht um die Löhne und Arbeitszeiten für 140000 Beschäftigte der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie: Heute treffen sich die IG Metall Küste und der Arbeitgeberverband Nordmetall in Lübeck. Wir sprachen mit den beiden Verhandlungsführern.

07.12.2017