Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Hurrikan „Sandy“: Auch Flüge in Hamburg gestrichen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Hurrikan „Sandy“: Auch Flüge in Hamburg gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:46 02.11.2012
Anzeige
Hamburg

Der einzige Direktflug von Hamburg in die USA ist am Montag wegen Hurrikan „Sandy“ gestrichen worden. Das bestätigte ein Sprecher des Flughafens. Auch der Abflug von Hamburg nach New York für Dienstag wurde wegen des Monstersturms gecancelt, der am Montag auf die Ostküste der USA zuraste. Dort bereiteten sich Millionen von Menschen, Behörden und Firmen auf das erwartete Jahrhundert-Unwetter vor. In New York, Washington und Philadelphia stellten die öffentlichen Verkehrsmittel ihren Betrieb ein. Tausende Flüge wurden gestrichen. Schulen, Unis, Büros, Läden, Lokale oder auch Theater blieben bis auf Weiteres geschlossen. Die Börsen in New York setzten den Handel aus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 250 Hamburger Taxifahrer wollen an diesem Dienstag für höhere Löhne demonstrieren.

02.11.2012

Die mittelständischen Pharma-Unternehmen in Norddeutschland befürchten einhellig, dass wachsende Bürokratie ihnen die Luft zum Atmen nimmt.

02.11.2012

dm ist so etwas wie das Gegenmodell zu Schlecker. Die Drogeriemarktkette mit Hauptsitz in Karlsruhe hat einen sehr guten Ruf, bezahlt die meisten ihrer Mitarbeiter über Tarif und beteiligt sie am Erfolg der Filialen. Seit dem 21. September ist dm nu

30.10.2012
Anzeige