Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
I-Bank plant neuen Firmensitz

Kiel I-Bank plant neuen Firmensitz

Die Investitionsbank (I-Bank) Schleswig-Holstein will in Kiel mit zwei Neubauten ihre Einzelstandorte im Stadtgebiet räumlich vereinen.

Kiel. Die Investitionsbank (I-Bank) Schleswig-Holstein will in Kiel mit zwei Neubauten ihre Einzelstandorte im Stadtgebiet räumlich vereinen. 3,93 Millionen Euro kosten die beiden Grundstücke, für die der Kaufvertrag gestern unterzeichnet wurde. Die Gebäude sollen frühestens Ende 2020 fertig sein. „Wir planen auf der Fläche von insgesamt etwa 5700 Quadratmetern zwei Bürogebäude zu errichten“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende der Investitionsbank, Erk Westermann-Lammers. Momentan seien die 570 Mitarbeiter über neun Standorte in Kiel verteilt. Das Bauvorhaben soll in öffentlich-privater Partnerschaft umgesetzt werden. Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) sieht eine Initialzündung für die Entwicklung an der Hörn. Der Verwaltungsneubau leiste einen wesentlichen Beitrag zu dem vom Förderrecht vorgeschriebenen Anteil gewerblicher Fläche in dem Sanierungsgebiet. Nun könne auch der Bau von Wohnungen starten.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.008,50 +0,04%
TecDAX 2.517,75 -0,87%
EUR/USD 1,1769 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 22,44 +3,13%
RWE ST 21,26 +1,29%
LINDE 175,31 +0,95%
MERCK 94,80 -1,76%
THYSSENKRUPP 23,49 -1,25%
HEID. CEMENT 84,03 -0,77%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 205,36%
Commodity Capital AF 152,55%
Apus Capital Reval AF 121,99%
Allianz Global Inv AF 115,93%
WSS-Europa AF 112,44%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.