Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden IG Metall möchte den Diesel retten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden IG Metall möchte den Diesel retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 31.07.2017
Anzeige
Frankfurt am Main

Weil sie den Dieselantrieb noch auf Jahre für unverzichtbar halten, fordern IG Metall und die Betriebsräte der großen Autofirmen beim „Diesel-Gipfel“

eine Reihe von Sofortmaßnahmen. Am wichtigsten sei eine möglichst flächendeckende Nachbesserung von Fahrzeugen aus der Bestandsflotte mit der Abgasnorm Euro 5. Der Gipfel müsse hier überprüfbare Maßstäbe, Zielgrößen und Zeitpläne verabreden.

Ältere Diesel-Fahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 1 bis 4 sollten mit Hilfe einer neuen „Öko-Prämie“ beschleunigt ausgetauscht werden. Hier nennen die Unterzeichner Taxen, Fahrzeuge in kommunalen Fuhrparks und im Gewerbeverkehr, nicht aber private Autos. Die Gewerkschafter setzen sich zudem für eine bessere digitale Verkehrssteuerung, einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs sowie der Erdgas-Infrastruktur als Sofortmaßnahmen ein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

170200 Schleswig-Holsteiner arbeiten in der Hansestadt – Land will es ihnen komfortabler machen – DGB Nord fordert mehr sozialen Wohnungsbau.

31.07.2017

Kieler Wirtschaftsminister Buchholz und IHK drängen Autobranche zu wirksamen Schritten.

31.07.2017

. Kleinbusse ohne Fahrer werden vom kommenden Jahr an in einem Pilotprojekt in Berlin getestet.

31.07.2017
Anzeige