Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Iban-Nummern werden Pflicht: Bundesbank macht sich Sorgen

Lübeck Iban-Nummern werden Pflicht: Bundesbank macht sich Sorgen

Ab Februar keine alten Überweisungen mehr — Kreditinstitute in der Region „gut gerüstet“.

Voriger Artikel
Greifswalder Paar entging dem Tod
Nächster Artikel
Ausgerutscht und angeschmiert

In zwei Wochen alternativlos: Überweisungen mit der 22-stelligen Iban-Nummer.

Quelle: Fotos: von Erichsen/dpa, Zill

Lübeck. Nur zwei Wochen lang ist es noch möglich, Banküberweisungen auch nach altem Muster abzugeben. Jetzt endet die Übergangsfrist, ab Anfang Februar gelten dann überall nur noch die langen Iban-Kontonummern in Europa. Die Bundesbank äußert nun Bedenken. Er mache sich Sorgen um den Personenkreis, der keine Computer benutze, wie etwa ältere Menschen, sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele gestern in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Er sei sich „nicht sicher, ob die Umstellung reibungslos klappt“. Von den täglich 24 Millionen Überweisungen würden derzeit immer noch gut zehn Prozent nach dem alten Muster aus Bankleitzahl und Kontonummer vorgenommen, sagte Thiele. „Das betrifft vor allem Privatleute.“

0001cy6q.jpg

In zwei Wochen alternativlos: Überweisungen mit der 22-stelligen Iban-Nummer.

Zur Bildergalerie

Banken müssten dafür sorgen, dass die normalen Kunden mitgenommen würden. So falle es wesentlich leichter, wenn die lange Iban in vier Blöcke aufgeteilt werde: DE für Deutschland, eine zweistellige Prüfziffer, dann die achtstellige Bankleitzahl und die zehnstellige Kontonummer. So sei es bei fast allen Instituten auf der Rückseite der EC-Karte angegeben. „Und so sollte es auch auf Rechnungen vermerkt sein“, sagte der Bundesbank-Vorstand.

Kreditinstitute in der Region Lübeck sind dagegen zuversichtlich, dass die Umstellung gut gelingt. „Aktuell verzeichnen nur noch 1,5 Prozent der Überweisungen in unserem Haus keine Iban. Die zehn Prozent, die Herr Thiele nennt, kann ich nicht bestätigen“, erklärt Oliver Saggau, Vorstandsmitglied der Sparkasse zu Lübeck. Es könnten nach der Umstellung sicher vereinzelt Fragen von Kunden auftreten — aber das nur kurzzeitig. Die Sparkasse sei sehr gut darauf vorbereitet. Die Kundenberater in den Geschäftsstellen stünden, wenn nötig, jederzeit helfend zur Seite, so Saggau.

Auch die Volksbank Lübeck sieht sich gut gerüstet. „Lediglich ein halbes Prozent der eingereichten Überweisungen werden derzeit noch mit Kontonummern und Bankleitzahl vorgelegt“, sagt Martin Herrendörfer, Leiter der Zentralen Dienste der Volksbank. „Unsere Überlegungen, die Kunden so früh wie möglich auf dieses Thema persönlich anzusprechen, hat offensichtlich Früchte getragen“, erklärt er. An Geldautomaten, im Internet und zu jeder sich bietenden Gelegenheit weise man auf die bevorstehende Veränderung hin. Es gehe aber nichts über den persönlichen Kontakt. „Und so werden wir auch nach der Umstellung Kontakt mit unseren Kunden aufnehmen, wenn aus alter Gewohnheit die Kontonummer und Bankleitzahl auf dem Überweisungsträger stehen sollten“, sagt Herrendörfer.

„95 Prozent der Überweisungen erfolgen bereits mit Iban und müssen nicht mehr durch uns konvertiert werden“, sagt Commerzbank- Sprecherin Dagmar Baier. „Wir haben unsere Kunden im Vorwege gut informiert.“ Berater in den Filialen helfen gern. Anfragen kommen noch vereinzelt vor. Es sei kein großes Problem mehr. „Bei fehlerhaften Überweisungsträgern erhält der Kunde diese kostenfrei zurückgeschickt. Der Zahlungsauftrag muss dann erneut eingereicht werden. Daueraufträge werden automatisch auf Iban umgestellt“, sagt die Commerzbank-Sprecherin.

Die bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen waren im Prinzip schon 2014 durch die internationale Kontonummer ersetzt worden — Iban steht für International Bank Account Number.

Sie besteht aus 22 Stellen. Für deutsche Bankkunden beginnt die Iban mit DE, es folgen zwei Prüfziffern, um Zahlendreher zu verhindern, dahinter die altbekannte Bankleitzahl und Kontonummer. Ist eine Kontonummer kürzer als zehn Stellen, werden ihr Nullen vorangestellt.

cri/bz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.610,00 +0,14%
TecDAX 2.404,25 +0,15%
EUR/USD 1,1948 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,33 +1,43%
INFINEON 20,89 +1,18%
DT. TELEKOM 15,50 +1,09%
DT. BÖRSE 90,52 -3,67%
FMC 80,79 -1,22%
FRESENIUS... 67,81 -0,90%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.