Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Initiativen gegen Windkraft
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Initiativen gegen Windkraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 22.11.2016
Anzeige
Kiel

. Der Ausbau von Windkraft wird im bevorstehenden Landtagswahlkampf zu einem der wichtigsten Streitthemen. Gleich zwei Volksinitiativen stehen in den Startlöchern, um den von der Landesregierung verfolgten Ausbau zu stoppen. Unmittelbar nachdem Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und sein Staatssekretär Thomas Losse-Müller (Grüne) am 6. Dezember ihre neuen Regionalpläne durchs Kabinett gebracht haben, wollen die Piraten und die Bürgerinitiative „Gegenwind“ mit der Unterschriften-Sammlung beginnen. Jeweils 20000 sind erforderlich, damit sich der Landtag damit beschäftigt.

„Gegenwind“ wirbt mit ihrer ersten Volksinitiative für größere Abstände. Laut Landesplanung müssen Turbinen künftig mindestens 800 Meter von geschlossenen Siedlungen und 400 Meter von Häusern im Außenbereich entfernt stehen. Viel zu nah, meint die „Gegenwind“-Vorsitzende Susanne Kirchhof. Bei der zweiten Volksinitiative sind die Piraten mit an Bord: Die Landesplanung soll gezwungen werden, bei der Ausweisung von Flächen das Votum von Gemeinderäten und Bürgerentscheiden zu berücksichtigen. Allerdings hält das Innenministerium diesen Ansatz schon jetzt für unzulässig. kn

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Senior-Experten luden zum Erfahrungsaustausch in Lübeck.

22.11.2016

. Die VW-Kernmarke Volkswagen will in weniger als zehn Jahren zum „Weltmarktführer“ in Sachen Elektroautos werden.

22.11.2016

Auch Flughafen Hamburg betroffen – Eurowings bereits gestern im Ausstand.

22.11.2016
Anzeige