Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Internet: H&M plant Offensive
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Internet: H&M plant Offensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.02.2018

Stockholm. Der unter Druck geratene Textilhändler Hennes & Mauritz (H&M) will mit einer Aufholjagd im Internet die Wende schaffen. Gelingen wird dies nach Ansicht des Unternehmens aber frühestens 2019. Im laufenden Jahr würden die Umsätze in den weltweit 4700 Läden nochmals rückläufig sein, teilte der Konzern gestern mit. Mau sieht es auch für den Gewinn aus. Die hohen Lagerbestände aus dem vierten Quartal dürften zumindest zu Jahresbeginn noch das Ergebnis belasten.

H&M muss Vertrauen zurückgewinnen, nachdem spätestens mit Vorlage der Jahresbilanz Ende Januar offen zu Tage trat, wie prekär die Lage des Konzerns ist. Im vierten Quartal (Ende November) knickte der Gewinn nach Steuern von 6 Milliarden schwedischen Kronen im Vorjahr auf 4 Milliarden Kronen (402 Millionen Euro) ein, nachdem H&M seine Ware nur mit kräftigem Rabatt loswerden konnte.

Der Textilhändler spürt den Druck von allen Seiten: Online-Händler wie Zalando oder Asos ziehen Kundenschaft ab. Auch beim Preis ist H&M nicht mehr das Maß aller Dinge, Ketten wie Primark sind noch günstiger. Nun will der H&M-Konzern, zu dem auch Cos, Weekday oder Cheap Monday gehöre, in diesem Jahr mehr als die Hälfte des Investitionsbudgets in diesem Jahr in den Ausbau des Onlinehandels stecken.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hamburger Hafen kommt nicht voran. Im vergangenen Jahr verringerte sich der gesamte Güterumschlag des größten deutschen Seehafens gegenüber dem Vorjahr um ein Prozent auf 136,5 Millionen Tonnen, teilte die Marketing-Gesellschaft des Hafens gestern mit.

14.02.2018

Die deutsche Wirtschaft hat weiter kräftigem Rückenwind. Getrieben vor allem vom Export-Boom stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal des vergangenen Jahres um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit.

14.02.2018

In sechs von 13 untersuchten Kräuter- und Kamillentees haben Forscher giftige Pyrrolizidinalkaloide (PA) entdeckt. Das ergibt eine Analyse des NDR-Magazins „Markt“. Vor allem Markenprodukte sind belastet. Einen gesetzlichen Grenzwert gibt es für PA bisher noch nicht.

13.02.2018