Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Jeder zehnte Zug startet mit Mängeln
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Jeder zehnte Zug startet mit Mängeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 30.01.2016
Für die Fahrgäste sind die Bahn-Pannen ärgerlich. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Fehlende Waggons, defekte Behinderten-WCs oder fehlende Bordbistros — laut einem Bericht von „Spiegel Online“ startet jeder zehnte Zug der Deutschen Bahn schon mit Mängeln in den Tag. Bei ICE-Zügen seien es sogar bis zu 15 Prozent, berichtete das Portal mit Verweis auf unternehmensinterne Dokumente. Es beruft sich auf die „Betriebsanläufe Fernverkehr“ für vier Tage im Januar, in denen die bis 5 Uhr morgens gemeldeten Mängel aufgeführt werden. Danach starteten am 8. Januar 77 Züge mit Mängeln in den Tag. An einem Standardtag fahren nach Angaben der Deutschen Bahn 740 Fernverkehrszüge. Einige Züge starteten dem Bericht zufolge mit deutlich weniger Waggons als geplant, so dass Hunderte Reservierungen ausfielen. In anderen Zügen habe das Bordbistro gefehlt oder sei das Behinderten-WC außer Betrieb gewesen. Einige der Mängel seien noch nach zwei oder sogar acht Tagen nicht behoben gewesen. Ein Sprecher der Bahn erklärte dazu, interne Dokumente würden grundsätzlich nicht kommentiert. Mit dem Programm „Zukunft Bahn“ habe das Unternehmen im Dezember einen umfangreichen Maßnahmenkatalog vorgestellt, mit dem die Qualität bei der Bahn und im Service verbessert und die häufigsten Kundenärgernisse ausgeräumt werden sollen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige