Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Jobsuche: Sind Fotos noch Pflicht?
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Jobsuche: Sind Fotos noch Pflicht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 30.07.2016

Jahrzehntelang waren sie unverzichtbar bei jeder schriftlichen Bewerbung: Die Bewerbungsfotos. Doch jetzt scheinen sie mehr und mehr aus der Mode zu kommen. Der Siemens-Konzern erwägt sogar, ganz auf die Bilder zu verzichten. Sie seien „überflüssig und führen zu falschen Entscheidungen“, sagt Personalchefin Janina Kugel. Es gebe das Risiko, dass Firmenverantwortliche auf „Basis solcher Bilder beeinflusst werden“ und dadurch nicht die richtigen Personen einstellen, erklärte sie kürzlich. Bewerber sollten Siemens „gerne ohne Foto“ anschreiben.

Wie halten es Firmen in Lübeck, was sagt die Industrie- und Handelskammer (IHK) dazu? Die LN machten eine Stichprobe – und auch hier stellte sich heraus, dass Bewerbungen ohne Fotos weder eine Ausnahme noch ein Nachteil für den Bewerber sind. „Fotos bei Bewerbungen sind in Deutschland so üblich – wir bei Brüggen legen darauf aber keinen Wert: eine Bewerbung ohne Foto wird bei uns genauso behandelt wie eine Bewerbung mit Foto“, sagt Jasmin Maack, Personalchefin der Firma Brüggen in Lübeck. „Fotos haben für uns keine Aussagekraft hinsichtlich der Eignung des Bewerbers. Wir legen an dieser Stelle ausschließlich Wert auf die entsprechende Qualifikation“, erklärt Maack.

Im anglo-amerikanischen Raum werde vor dem Hintergrund der Diskriminierungsthematik inzwischen komplett auf Passfotos bei Bewerbungen verzichtet, erklärt Reiner Piske, Personalvorstand des Lübecker Medizin- und Sicherheitstechnik-Unternehmens Drägerwerk AG, in Deutschland sei es bei Bewerbern noch sehr üblich, der Bewerbung ein Passfoto anzuhängen. „Aus eignungsdiagnostischer Sicht ist bekannt, dass zwischen Passfotos und der Eignung von Kandidaten keinerlei signifikanter Zusammenhang besteht“, sagt Piske. „Befindet sich ein Foto auf einer Bewerbung, schätzen wir das als persönliche Note.

Wenn sich Bewerber bei Dräger ohne ein Passfoto bewerben, ist dies für uns absolut in Ordnung und keinerlei Ausschlusskriterium“, führt der Personalchef weiter aus. „Es zählt allein die durch Lebenslauf und Zeugnisse begründete formale Qualifikation. Deshalb planen wir zum jetzigen Zeitpunkt bei Dräger keine grundsätzliche Änderung im Umgang mit Bewerbungsfotos.“

„Sollte der Lebenslauf – auch wenn es nicht erforderlich ist – ein Foto enthalten, finden wir es angenehm. Zum möglichen Vorstellungstermin weiß man, wen man treffen wird“, erklärt Claudia Wache, Geschäftsführerin der Firma Wache GmbH in Lübeck. „Natürlich ist nicht jedes Foto aktuell oder gibt ein reales Bild der Person wider“, gibt Claudia Wache aber zu bedenken.

„Ich habe gern eine Bewerbung mit Bild vor mir“, sagt Ulrich Hoffmeister, der Geschäftsführer der IHK zu Lübeck. „Ich mache bei Bewerbungen verschiedene Stapel, da dienen mir Bilder als Sortierhilfe“, sagt er. „Aber ein Bild ist kein Muss, anderes ist wichtiger.“ Wenn Bewerber ein Bild beifügen, dann bitte eines von einem professionellen Fotografen, kein Urlaubsbild und kein Passbild aus dem Automaten. „Bilder lassen Rückschlüsse auf die Sorgfalt eines Bewerbers zu, es ist eine Visitenkarte, die man beim Unternehmen abgibt“, sagt Hoffmeister. In manchen Staaten wie Kanada sind Fotos in Bewerbungen bereits verboten. In Europa bewege man sich bei dem Thema hingegen „nicht ganz so schnell“, so Siemens-Personalchefin Kugel bei „Spiegel Online“. Es sei aber eindeutig wissenschaftlich bewiesen, dass ein Foto einen Rückschluss auf eine Qualifizierung beinhaltet, „wenngleich das natürlich nicht unbedingt richtig ist".

Christian Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jasmin Maack, Personalchefin bei Brüggen: „Unverzichtbar ist ein nicht zu salopp formuliertes, auf die zu besetzende Stelle zugeschnittenes Anschreiben, nicht ...

30.07.2016

Wegen eines technischen Problems im vorderen Teil des Schiffes kann die neue Hybridfähre „Berlin“ vorerst nicht fahren.

30.07.2016

Verbraucherschützer fordern: Wer sein Konto überzieht, braucht genaue Informationen, was ihn das kostet.

30.07.2016
Anzeige