Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jobverlust und Krankheit häufig Auslöser für Überschuldung

Berlin Jobverlust und Krankheit häufig Auslöser für Überschuldung

Experten: Viele Menschen sind nicht selbst Schuld an den Problemen.

Berlin. Eine überraschende Kündigung, ein schwerer Unfall, der plötzliche Tod des Partners: Wer in Deutschland unter hohen Schulden ächzt, kann häufig nichts für die schwierige finanzielle Situation. Die verbreitete Meinung „Wer überschuldet ist, ist selbst schuld“ sei falsch, sagte der Präsident des Statistischen Bundesamts, Dieter Sarreither. Im vergangenen Jahr sei jeder fünfte Kunde (19 Prozent) einer Schuldnerberatungsstelle wegen des Verlusts des Arbeitsplatzes in die Misere gerutscht.

15 Prozent waren wegen gesundheitlicher Probleme überschuldet. Ähnlich groß (14 Prozent) war der Anteil derer, die wegen einer Trennung oder des Tods des Partners hohe Schulden machten. „Es fällt auf, dass in der Regel unplanbare und gravierende Änderungen der Lebensumstände als Hauptauslöser genannt werden, die außerhalb der unmittelbaren Kontrolle der Überschuldeten liegen“, sagte Sarreither.

Die Zahlen basieren auf Einschätzung der Schuldnerberater. Nur nahezu jeder zehnte Überschuldete konnte demnach nicht mit Geld umgehen: Elf Prozent häuften wegen unangemessenen Konsumverhaltens Schulden an. Bei sieben Prozent sei die auf lange Sicht unzureichende Einkommenssituation trotz einer wirtschaftlichen Haushaltsführung der Grund für die Probleme gewesen.

Insgesamt suchten 2015 rund 647000 Privatleute professionelle Unterstützung bei den rund 1400 Schuldnerberatungsstellen. Die Zahl der tatsächlich Überschuldeten in Deutschland dürfte jedoch um ein Vielfaches höher liegen: Nach Einschätzung der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände sind bundesweit 3,1 Millionen Haushalte überschuldet.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.604,00 +0,01%
TecDAX 2.276,75 +0,06%
EUR/USD 1,1183 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 83,37 +1,08%
Henkel VZ 124,48 +0,71%
FRESENIUS... 76,16 +0,63%
DT. BANK 16,50 -1,76%
BMW ST 83,94 -1,47%
E.ON 7,51 -1,43%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Alma Capital Inves AF 158.359,00%
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
BlackRock Global F AF 108,22%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.