Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Kammer fordert klare Zukunftsstrategie für Hamburger Hafen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Kammer fordert klare Zukunftsstrategie für Hamburger Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 11.07.2018
Containerschiffe liegen am Containerterminal Burchardkai. Quelle: Daniel Reinhardt/archiv
Anzeige
Hamburg

Zur Sicherung des Hamburger Hafens als internationale Handelsdrehscheibe hat die Handelskammer eine klare Zukunftsstrategie angemahnt. Dazu listet ein Eckpunktepapier 13 Forderungen auf, darunter eine zügige Elbvertiefung, bessere Anbindungen des Hafens ans Hinterland sowie eine pragmatische Genehmigungspraxis für alternative Energieträger, um umweltschädliche Emissionen im Hafen zu reduzieren.

„Ein erster Ansatzpunkt ist die verstärkte Ansiedlung von produzierendem Gewerbe im und um den Hafen, um die lokale Wertschöpfung zu erhöhen“, wird Präses Tobias Bergmann im Kammermagazin (07/2018) zitiert. Das Zusammenspiel von Hafen, Wissenschaft und Digitalisierung könnte der neue Puls werden, an dem die Fitness des Hafens in Zukunft gemessen werde. Aber auch die Infrastruktur sollte zeitnah ersetzt und ausgebaut werden, und die Hafenbehörde HPA hierfür auskömmlich mit Finanzmitteln ausgestattet werden.

Mit einer Wertschöpfung von 12,6 Milliarden Euro und 155 000 hafenabhängigen Arbeitsplätzen ist der Hafen das wirtschaftliche Herz der Hansestadt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leihräder in Innenstädten sind zwar praktisch, stehen aber oft im Weg und sind häufig kaputt. Vor allem ein Anbieter steht in der Kritik - auch weil viele Städte ihn einfach nicht mehr erreichen.

11.07.2018

Wer eine Firma gründen will, benötigt Kapital. Die Hamburgische Investitions- und Förderbank IFB ist ein Kapitalgeber und fördert Startups, die mit neuartigen Produkten ...

11.07.2018

Erst der viele Regen, dann Frost und ein spätes Frühjahr – und seit Monaten anhaltende Trockenheit: Das Wetter bringt viele Bauern in Schleswig-Holstein an den Rand des Ruins. „Wir erwarten Ertragsminderungen von bis zu 50 Prozent“, sagte Kammerpräsident Claus Heller gestern in Wulfsdorf (Ostholstein). Einige Betriebe seien in ihrer Existenz bedroht.

10.07.2018
Anzeige