Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Ermittlungen mehr in Italien

Hamburg Keine Ermittlungen mehr in Italien

Nach Schiffshavarien: Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung zieht sich zurück.

Hamburg. An der Aufklärung der Schiffshavarien „Costa Concordia“ und „Norman Atlantic“ ist Deutschland nicht länger beteiligt. Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) in Hamburg bestätigte gestern einen Bericht des Radiosenders NDR Info, wonach sie die Zusammenarbeit beendet habe. „Unter den derzeitigen Bedingungen macht eine Zusammenarbeit mit Italien einfach keinen Sinn, auch nicht bei künftigen Havarien“, sagte der Leiter der BSU, Volker Schellhammer.

Die Behörde gibt an, von italienischen Staatsanwaltschaften und Gerichten bei ihren geplanten Untersuchungen gehindert worden zu sein. Ein Untersuchungsbericht sei auf dieser Grundlage nicht möglich, ergänzte der BSU-Chef. NDR Info bekam dazu bei italienischen Staatsanwaltschaften und Gerichten in Grosseto und Bari keine Auskunft. Die BSU kann sich an Ermittlungen beteiligen, wenn bei Schiffsunglücken in Europa auch Deutsche ums Leben gekommen sind.

Auf der in Brand geratenen Autofähre „Norman Atlantic“ waren vor einem Jahr zwei Passagiere aus Deutschland ums Leben gekommen, darunter auch ein 15-jähriges Mädchen aus Peine in Niedersachsen. Auf dem havarierten Kreuzfahrtschiff „Costa Concordia“ starben vor knapp vier Jahren zwölf Deutsche. NDR Info zitiert aus einem BSU- Schreiben an das italienische Verkehrsministerium. Danach habe die BSU beide Wracks nicht korrekt inspizieren können. Unter anderem lägen ihr die Audio-Aufnahmen der Blackbox der Autofähre nicht vor. Bei der „Costa Concordia“ hätte sie die Fahrstühle, in denen Menschen ertranken, nicht mehr untersuchen können, da das Wrack schon entkernt gewesen sei.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 126,02%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,51%
BlackRock Global F AF 96,84%
Commodity Capital AF 95,56%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.