Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Kellergeflüster: Diskutieren über Grevesmühlens Zukunft
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Kellergeflüster: Diskutieren über Grevesmühlens Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 01.11.2013
Claus Adamoschek

Die Freien Wähler in Grevesmühlen machen sich Sorgen um die Entwicklung der Innenstadt der ehemaligen Kreisstadt. Gemeinsam mit dem Naturschutzbund (Nabu) haben sie deshalb eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, bei der über die Zukunft der Stadt diskutiert werden soll. Am Dienstag, 5. November, sind die Bürger eingeladen, am „Kellergeflüster“ im Restaurant „Altes Rathaus“ teilzunehmen. Beginn der Runde ist um 19 Uhr im Keller des Gasthauses am Grevesmühlener Marktplatz.

Die Veranstaltung am Dienstag ist bereits die zweite der Reihe. Zehn Grevesmühlener nahmen an der Auftaktveranstaltung teil, darunter unter anderem Gewerbetreibende aus der Stadt sowie Martin Bauer (Nabu), Gert Bentin, Jürgen Schulte und Claus Adamoschek (alle Freie Wähler). „Wir möchten mit der Runde einen Querschnitt der Bürger erreichen. Jeder soll die Gelegenheit bekommen, mitzudiskutieren“, sagt Mit-Initiator Claus Adamoschek. Ideen zur Stadtentwicklung sollen gesucht und gefunden werden. Die Protokolle der Sitzungen sollen schließlich Bürgermeister Jürgen Ditz übermittelt werden. „Wir hoffen, dass er diese Ideen von der Basis als Anregung versteht“, sagt Claus Adamoschek. Hintergrund des Kellergeflüsters sei, dass der Bürgerwille vonseiten der Verwaltung zu selten Berücksichtigung finde, so die Kritik der Freien Wähler.

Das Ziel: Grevesmühlen soll nicht zur Provinzstadt verfallen, heißt es auf dem Werbeplakat zum „Kellergeflüster“. Besonders die Innenstadt liege im Fokus der Diskussionen. So wurde beispielsweise die Frage aufgeworfen, ob das Zentrum zugunsten der Entwicklung des Bahnhofsgeländes geopfert werde. Auch die Nachnutzung des Markantmarktes soll erörtert werden. Ende Februar zieht Markant aus dem Gebäude aus. „Kellergeflüster“ — Diskussionsrunde zur Entwicklung Grevesmühlens, Dienstag, 5. November, 19 Uhr, Restaurant „Altes Rathaus“.

Robert Niemeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Unfall wurde die Autobahn 1 zwischen Lübeck und Bad Schwartau gestern vorübergehend voll gesperrt. Ein 28-jähriger Holländer hatte laut Polizei am frühen Morgen die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren; das Fahrzeug durchbrach die Mittelleitplanke und kam schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen.

01.11.2013

Durchwachsene Neun-Monats-Bilanz: Umsatz steigt, Vorsteuerergebnis sinkt.

31.10.2013

Landgericht Köln: Deutsche Telekom darf ihren Flatrate-Kunden nicht die Geschwindigkeit ihres Internet-Zugangs verlangsamen. Der Branchenprimus prüft eine Berufung gegen das Urteil.

30.10.2013
Anzeige