Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
LN-Branchenführer jetzt mit QR-Codes

Lübeck LN-Branchenführer jetzt mit QR-Codes

Online-Listen mit regionalen Betrieben.

Voriger Artikel
Volksbanken kündigen steigende Gebühren an
Nächster Artikel
Gabriel zieht vor Gericht – und will sein rotes Herz zeigen

Dieser QR-Code führt zum Online-Angebot der LN.

Lübeck. Sie lassen sich zum Beispiel auf Kinoplakaten sowie Fahrplänen und Fahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs, in Museen, Gedenkstätten und in Zeitschriften finden: Über QR-Codes bekommen Nutzer im Internet Zusatzinformationen zu einem bestimmten Thema. Dafür müssen die Pixelkästchen mit der Kamera des Smartphones gescannt werden, anschließend öffnet sich auf dem Handy ein hinterlegter Internetlink.

Auch der Branchenführer der Lübecker Nachrichten, der jeden Dienstag in der Zeitung erscheint, erhält ab sofort QR-Codes. Jede Rubrik wurde mit einer eigenen Pixelmatrix ausgestattet. Der Code hinter „Garten- und Landschaftsbau“ etwa führt zu einer Online-Liste mit verschiedenen regionalen Betrieben aus dem Bereich, das Gleiche gilt für die anderen Themengebiete wie Alarmanlagen/Haustechnik, Bausanierung oder Dachdecker/Dachisolierung. Auch der Fachbetrieb der Woche erhält einen eigenen QR-Code, der auf die Website des Unternehmens verlinkt.

Die Abkürzung QR steht für Quick Response, also schnelle Antwort. Der japanische Automobilzulieferer Denso Wave hat die Technologie bereits 1994 zu Logistikzwecken entwickelt, flächendeckend durchgesetzt hat sie sich aber erst in den vergangenen Jahren.

„Häufig werden QR-Codes zum Codieren von Links im Internet verwendet, da man sich in Kombination mit einem Scanner das Abtippen der Links beziehungsweise der URL ersparen kann“, sagt Thomas Müller vom Verband der Deutschen Internetwirtschaft eco. Es lassen sich aber auch kurze Texte, Kontakt- und Kalenderdaten, WLan-Zugangsdaten und Nachrichten in den Codes verpacken. Wie viel ein Code speichern kann, hängt unter anderem von der Anzahl der Quadrate ab.

Zum Scannen wird ein Smartphone oder ein Tablet mit einer Kameraauflösung von zwei Megapixeln benötigt. Zudem muss eine kostenlose App heruntergeladen werden, bei einigen Handy-Modellen ist sie bereits vorinstalliert.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.966,00 -0,62%
TecDAX 2.504,25 -0,08%
EUR/USD 1,1795 +0,20%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 93,49 +1,05%
DT. BANK 16,21 +0,28%
HEID. CEMENT 92,56 +0,09%
FRESENIUS... 63,50 -5,62%
RWE ST 19,40 -4,32%
E.ON 9,78 -2,57%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 227,34%
Commodity Capital AF 198,98%
Allianz Global Inv AF 123,26%
Apus Capital Reval AF 99,30%
FPM Funds Stockpic AF 95,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.