Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden LN-Zusteller: Info-Tag für Flüchtlinge
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden LN-Zusteller: Info-Tag für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 15.10.2016
Anzeige
Lübeck

Die Lübecker Nachrichten bieten Flüchtlingen die Chance auf einen Job als Zusteller. Gemeinsam mit der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein starten sie eine Teilqualifizierung für 60 Menschen mit Migrationshintergrund. Am kommenden Mittwoch, 19. Oktober, können sich Interessierte bei der Wirtschaftsakademie (Guerickestraße 6-8) in Lübeck über das Angebot informieren. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und dauert rund zwei Stunden.

„Wir suchen motivierte Menschen mit Migrationshintergrund, die gerne als Zusteller arbeiten wollen“, sagt Thomas Schoop, Personal-Recruiter der LN Zustell GmbH. Dabei sei es egal, ob die Flüchtlinge erst vor Kurzem nach Deutschland gekommen seien oder schon mehrere Jahre hier lebten. „Wichtig ist, dass sie Sprachkenntnisse mitbringen“, erklärt Schoop. „Ein sehr gutes A-2-Level sollte es schon sein.“

In einem sechsmonatigen Kursus können die Teilnehmer ihre Sprachkenntnisse verbessern. Zudem absolvieren sie zwei dreiwöchige Betriebspraktika bei den Lübecker Nachrichten und machen auch ihren Führerschein. „Wenn alles passt, wird den Teilnehmern anschließend eine Festanstellung bei der LN Zustell GmbH angeboten“, sagt Schoop. Während ihrer neuen Tätigkeit als Zusteller können die Flüchtlinge auch eine Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP) machen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es bei Mirjam Müllender von der Wirtschaftsakademie unter Telefon 0451/502 6103 sowie per E-Mail unter mirjam.muellender@wak-sh.de.

jd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Frank Meyer Wenn ein Musiker den Nobelpreis für Literatur bekommt, warum erhalten nicht auch Statistiker und Ökonomen so einen Preis für Physik mit angeschlossener Zauberei? - Der Fachmann staunt, der Laie ärgert sich

Wenn ein Musiker den Nobelpreis für Literatur bekommt, warum erhalten nicht auch Statistiker und Ökonomen so einen Preis für Physik mit angeschlossener Zauberei?

15.10.2016

Der Lübecker Finanzdienstleister Dr. Klein und die Krankenkasse Viactiv sind mit dem Deutschen Fairness-Preis ausgezeichnet worden.

15.10.2016

Sparer sollten sich zunächst einen Überblick verschaffen – Produktinformationsblätter und Kennzahlen helfen.

15.10.2016
Anzeige