Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Max Bahr: Nun geht‘s um die Mietverträge
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Max Bahr: Nun geht‘s um die Mietverträge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 05.11.2013
Hamburg

Die Rettung von 73 Baumärkten und 3600 Arbeitsplätzen bei der insolventen Kette Max Bahr ist einen weiteren Schritt näher gerückt. Der Gläubigerausschuss hat dem Vertrag zwischen dem Insolvenzverwalter und dem Bieterkonsortium um das Dortmunder Baumarkt-Unternehmen Hellweg zugestimmt. Das teilte Insolvenzverwalter Jens-Sören Schröder gestern mit.

Zuvor habe das Konsortium nachgewiesen, dass die Finanzierung mit Banken und Kreditversicherungen gesichert ist.

Die Übernahme hänge nun davon ab, dass sich das Konsortium mit dem Hauptvermieter über die Konditionen für einen Mietvertrag für 66 der 73 Baumarkt-Immobilien einige. Hinter dem ebenfalls insolventen Vermieter Moor Park MB steht als Hauptgläubiger die Royal Bank of Scotland (RBS). Von den ursprünglich 78 Märkten wurden fünf herausgenommen. Für sie werden Einzellösungen gesucht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3i ist jetzt alleiniger Eigentümer der Fährgesellschaft. Betriebsrat begrüßt das.

05.11.2013

Bekannt geworden ist er durch seine begeisterndenVorträge auf großen Weiterbildungsforen und Kongressen. So bezeichnete ihn die „Neue Westfälische“ als den „Mann mit dem Wow-Faktor“.

04.11.2013

Saudis wollen bei HDW fünf U-Boote kaufen. Doch dagegen regt sich Widerstand.

04.11.2013