Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Metaller fordern Entlastung

Lübeck Metaller fordern Entlastung

Die erste Arbeitszeitkonferenz der Gewerkschaft fand gestern in Lübeck statt.

Lübeck. Fortschritt und Flexibilität ja, aber der Rahmen müsse neu gesteckt werden: Mit dieser Forderung geht jetzt die IG Metall Lübeck-Wismar an den Start.

 

LN-Bild

Daniel Friedrich (l.) und Meinhard Geiken auf der Arbeitszeitkonferenz in Lübeck.

Quelle: Rüdiger Jacob

Bei der gestrigen ersten Arbeitszeitkonferenz „Mein Leben – meine Zeit“ haben 60 Teilnehmer – Betriebsräte und Vertrauensleute aus der Region – in den Media Docks in Workshops und auf einer Podiumsdiskussion nach Lösungen gesucht. „Wir müssen den rechtlichen Rahmen neu abstecken“, sagte Daniel Friedrich, Bezirksbevollmächtigter und Geschäftsführer IG Metall Lübeck-Wismar. „Wir brauchen neue Antworten in den Betrieben, aber auch in den Tarifverträgen“, sagte der Gewerkschaftsfunktionär.

Die Megatrends der Gesellschaft, darunter die Digitalisierung, forderten eine neue Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im Jahre 2015 seien eine Milliarde unbezahlter Überstunden geleistet worden, sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter IG Metall Küste. „Eine Antwort brauchen wir für den überbelasteten Schichtarbeiter bis hin zur Arbeitskraft, die von zu Hause aus arbeitet“, so Geiken. Der Gewerkschafter widersprach der Darstellung von Peter Schlaffke, Vize-Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberbandes Nord, wonach 90 Prozent der Arbeitnehmer mit ihrem Job zufrieden seien.

In Workshops beschäftigten sich die Arbeitnehmervertreter mit den Themen Schichtarbeit, Mitbestimmung und Beteiligung bei Arbeitszeit, der Arbeitszeit im Wandel und Digitalisierung. Insbesondere in Unternehmen mit zunehmender Digitalisierung seien die Arbeitsbelastung und der Leistungsdruck deutlich gestiegen. „Trotz Arbeitszeitverkürzung haben die Kollegen eine unheimliche Arbeitsverdichtung“, beklagte Geiken. Eine weitere Forderung seien bessere Regelungen über Familien-, Pflege- und Weiterbildungszeiten. Es gehe nicht nur um Arbeitszeiten. Auch die Frage der Personalbemessung werde künftig im Fokus der IG Metall stehen, so Geiken.

jac

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.613,00 +0,09%
TecDAX 2.274,00 -0,06%
EUR/USD 1,1180 +0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 174,75 +1,38%
ALLIANZ 171,70 +0,74%
BMW ST 84,47 +0,63%
DT. TELEKOM 17,76 -0,78%
BAYER 116,10 -0,36%
VOLKSWAGEN VZ 137,15 -0,34%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%
BlackRock Global F AF 103,59%
NORDINTERNET AF 98,76%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.