Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Mindestlohn: DGB will 10000 neue Kontrolleure

Lübeck Mindestlohn: DGB will 10000 neue Kontrolleure

Schärfere Kontrollen und mehr Personal bei der Überprüfung des Mindestlohnes hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gefordert.

Lübeck. Schärfere Kontrollen und mehr Personal bei der Überprüfung des Mindestlohnes hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gefordert. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell verlangte im Gespräch mit den LN, das Kontrollpersonal der „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ des Bundes auf 10000 Beamte aufzustocken. Derzeit gibt es 6700 Kontrolleure. „Bislang werden jedoch nur die sogenannten großen Fische überprüft. Der Bund muss seiner Verantwortung nachkommen und für ausreichend Kontrollpersonal sorgen“, verlangte Körzell. Es gebe Hinweise, dass etwa in der Hotellerie und Gastronomie der Mindestlohn unterlaufen werde.

Dagegen zeigte sich Thorsten Ohm, Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga in Schleswig-Holstein, „überrascht“ vom DGB-Vorstoß. Der Verband sei täglich mit Unternehmen im Norden im Kontakt. Es gebe laufend Kontrollen der Einhaltung des Mindestlohnes, auch und gerade in kleinen Unternehmen, wie etwa in inhabergeführten Gaststätten oder Bistros. „Mir persönlich ist kein Fall bekannt, in dem der gesetzliche Mindestlohn nicht gezahlt worden wäre“, so Ohm.

rz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.566,00 +0,03%
TecDAX 2.400,25 +0,06%
EUR/USD 1,2008 +0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,17 +3,50%
E.ON 9,37 +2,06%
RWE ST 20,37 +1,33%
DT. BANK 13,57 -1,61%
LUFTHANSA 22,73 -0,63%
INFINEON 20,77 -0,36%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 141,47%
Allianz Global Inv AF 111,20%
Commodity Capital AF 108,68%
Crocodile Capital MF 99,99%
BlackRock Global F AF 89,53%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.