Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit Rad statt Auto ins Büro: Werbung muss emotionaler sein

Ludwigslust Mit Rad statt Auto ins Büro: Werbung muss emotionaler sein

Autopendler in den Zentren großer Städte sind nach Auffassung des Werbefachmanns Michael Adler nur mit einem guten Nahverkehrsangebot und mit emotionaler Werbung ...

Eine junge Studentin schließt ihr Fahrrad ab.

Quelle: Oliver Krato/archiv

Ludwigslust. Autopendler in den Zentren großer Städte sind nach Auffassung des Werbefachmanns Michael Adler nur mit einem guten Nahverkehrsangebot und mit emotionaler Werbung zum Umstieg auf Bus, Bahn oder Fahrrad zu bewegen. „Der Weg zur Arbeit gehört zu den ganz festen Routinen, die nur schwer aufzubrechen sind“, sagte der Geschäftsführer der Bonner Werbeagentur Tippingpoints. Der Hinweis auf den Klimaschutz sollte nicht die Hauptrolle spielen. „Die Leute interessiert letztlich mehr, was sie davon haben: Fitness, Gesundheit, besseres Aussehen.“ Bei einer Konferenz der Metropolregion Hamburg zur Zukunft des Verkehrs am Mittwoch in Ludwigslust will er seine Erkenntnisse mit Vertretern von Städten, Gemeinden und Landkreisen diskutieren.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 158,73%
Structured Solutio AF 154,97%
Stabilitas PACIFIC AF 151,07%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.