Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Nach Absage des Schleusenstreiks: Viel Verkehr auf Nord-Ostsee-Kanal
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Nach Absage des Schleusenstreiks: Viel Verkehr auf Nord-Ostsee-Kanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 09.09.2013

Nach dem vorerst abgesagten Schleusenstreik ist der Schiffsverkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK) gestern normal angelaufen. Auch nach dem Schichtwechsel um 14 Uhr seien alle Arbeitsplätze planmäßig besetzt worden, sagte eine Sprecherin der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord. „Bereits am Morgen waren an der Schleuse in Kiel-Holtenau alle Beschäftigten rechtzeitig erschienen.“ Wegen Reparaturarbeiten kam es allerdings zu längeren Wartezeiten von bis zu drei Stunden an den Schleusen. Auch Jens Knudsen, Vorsitzender der Initiative Kiel-Canal bestätigte einen weitgehend routinemäßigen Schiffsverkehr. „Man hatte genug Zeit, um zu reagieren“, sagte der Chef des Bündnisses von Wirtschaft, Verbänden und Politik für den Ausbau der Wasserstraße. Knudsen kritisierte aber, der angekündigte Streik habe an der Zuverlässigkeit des Nord-Ostsee-Kanals gerüttelt.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hatte zuletzt einwöchige bundesweite Streiks auf allen Wasserstraßen angekündigt, die gestern beginnen sollten. N ach Zugeständnissen von mehreren Bundesministerien hatte Ver.di den Streik dann aber wieder ausgesetzt. Trotzdem war der Schleusen- Betrieb in anderen Bundesländern teilweise lahmgelegt. Der Streik hatte nicht mehr rechtzeitig abgesagt werden können. Ver.di will eine umfangreiche soziale Absicherung der Beschäftigten bei der von der Bundesregierung geplanten Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) erzwingen.

In dem seit mehreren Monaten schwelenden Konflikt geht es um die vom Bund geplante WSV-Reform. Dabei soll die Zahl der Behörden bis zum Jahr 2020 von derzeit 53 auf 34 sinken, die der Beschäftigten ohne Entlassungen von 12 500 auf rund 10 000.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Interessent hat Übernahmekonzept vorgelegt. Am Donnerstag soll eine Entscheidung fallen.

09.09.2013

Bei Regen gingen gestern Beschäftigte auf die Straße. In der MEZ-Tiefgarage war die Aktion nicht erlaubt.

09.09.2013

Fahrer von Elektroautos sollen nach dem Willen der Länder offenbar künftig in den Städten keine Parkgebühren mehr bezahlen müssen.

07.09.2013
Anzeige