Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neue Kai-Anlage und Hafenflächen in Wismar

Wismar Neue Kai-Anlage und Hafenflächen in Wismar

. Der Seehafen Wismar wird aufgrund positiver Prognosen für den Umschlag mit Millionenaufwand erweitert.

Wismar. . Der Seehafen Wismar wird aufgrund positiver Prognosen für den Umschlag mit Millionenaufwand erweitert. Geplant sind der Bau einer 332 Meter langen Kai-Anlage, 41 500 Quadratmeter befestigte Hafenerweiterungsfläche mit Gleisanschluss und eine Verbindungsstraße zum neuen Terminal, teilte die Seehafen Wismar GmbH gestern mit.

Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) habe einen Förderbescheid über 21,9 Millionen Euro übergeben. Nach Angaben von Hafen-Geschäftsführer Michael Kremp sehen die Prognosen für den Seehafen Wismar Umschlagsteigerungen von derzeit 3,7 auf sechs Millionen Tonnen im Jahr 2030 vor.

Im Juni hatte Pegel zudem angekündigt, sich dafür einzusetzen, dass die Vertiefung der Hafenzufahrt in Wismar zeitlich vorgezogen wird. Genting als neuer Eigner der Werft habe bekannt gegeben , ab 2019/2020 jährlich ein bis zwei komplette Kreuzfahrtschiffe in Wismar bauen zu wollen und nicht nur Segmente, sagte Pegel. Auch dafür sei die Vertiefung von 9,50 auf 11,50 Meter wichtig.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.073,50 +0,65%
TecDAX 2.007,50 +0,80%
EUR/USD 1,0853 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 200,92 +1,72%
MÜNCH. RÜCK 181,00 +1,19%
BAYER 107,82 +1,15%
DT. POST 31,03 -0,43%
RWE ST 14,77 -0,32%
Henkel VZ 118,81 -0,19%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 128,86%
Morgan Stanley Inv AF 108,23%
BlackRock Global F AF 106,30%
Fidelity Funds Glo AF 100,46%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.