Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Neue Runde im Burger-Streit
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Neue Runde im Burger-Streit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 07.11.2017
Jetzt könnt es im "Burger-Streit" zwischen Peter Pane und Hans im Glück zu einem Mediationsverfahren kommen. Quelle: Fotolia
Lübeck/München

Der Betreiber von Peter Pane, das Unternehmen Paniceus Gastro des Lübeckers Patrick Junge, wertet den Gerichtsbeschluss als „wichtigen Etappensieg“. Im Verkündungstermin hätten die Richter zwar kein Urteil bekanntgegeben, aber einen Beschluss veröffentlicht, der die grundlegende Position von Paniceus stärke: „Die von Hans im Glück ausgesprochene Kündigung wegen angeblicher Vertragsverstöße war unwirksam“, heißt es in einer Erklärung von Paniceus Gastro.

In dem Prozess geht es um Schadenersatzforderungen, die Hans im Glück und Peter Pane gegenseitig stellen. Hintergrund der Klage sind wechselseitig ausgesprochene Kündigungen von Systempartnerverträgen.

Das Landgericht München I appelliere nun an beide Parteien, ein gerichtliches Mediationsverfahren zur Beilegung des Rechtsstreits aufzunehmen, erklärt Paniceus. „Dass ein von uns angebotener Vergleich von Hans im Glück in der Vergangenheit nicht akzeptiert wurde, führte zur Notwendigkeit, den Prozess fortzuführen. Vielleicht gibt es nun noch eine Chance zur Einigung“, sagt Patrick Junge.

Hans im Glück erklärte, das Gericht habe noch kein Urteil bekanntgegeben. Paniceus habe wiederholt gegen die Richtlinien des Franchisesystems verstoßen. „Außerdem wird ein Urteil über den geltend gemachten Schadensersatzanspruch der Hans im Glück Franchise GmbH in Höhe von 9,3 Millionen Euro erwartet“, heißt es vom Münchener Unternehmen. Hans im Glück habe in der juristischen Auseinandersetzung bisher alle Verfahren gewonnen. Zuletzt habe das Landgericht München I im September den Plagiatsvorwurf gegen Peter Pane im Hauptsacheverfahren bestätigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!