Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Neue Tarifrunde für Bahn und Lokomotivführer
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Neue Tarifrunde für Bahn und Lokomotivführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 10.10.2016

Berlin. Es geht um mehr Geld und weniger Arbeitszeit: Bei der Bahn haben gestern die Tarifverhandlungen mit der streikerprobten Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) begonnen. 15 Monate nach der härtesten Tarifauseinandersetzung in der Geschichte der Deutschen Bahn zeigen sich die Lokführer dieses Mal umgänglich. Claus Weselsky, der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), betonte aber auch, dass Warnstreiks im Weihnachtsverkehr möglich seien, sollte es in den ersten drei Verhandlungsrunden bis November kein Ergebnis geben. Bei seiner Lohnforderung nach vier Prozent sei er zu Abstrichen bereit, die GDL lege den Schwerpunkt auf Schichtrhythmen und Arbeitszeit. Beispielsweise wären 2,5 Prozent mehr Gehalt plus einer Arbeitszeitentlastung von 2 Prozent für die GDL ein gutes Ergebnis. Verhandelt wird für rund 150 000 Beschäftigte der Bahn in Deutschland. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber kündigte an, bis zur zweiten Tarifrunde ein Angebot vorzulegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Desaster um das Galaxy Note 7 von Samsung nimmt kein Ende: Angesichts anhaltender Probleme mit den Akkus drosselte der südkoreanische Elektronikkonzern gestern ...

10.10.2016

Ausfuhren unerwartet kräftig gestiegen – Folgen von US-Wahl und Brexit unklar.

10.10.2016

Boom bei Erotik-Branche – Liebesspielzeug wird ganz neutral im Pappkarton verschickt.

10.10.2016
Anzeige