Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Nicht im Galopp absteigen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Nicht im Galopp absteigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 07.09.2013

Ein altes Indianer-Sprichwort besagt: Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab! Ist der Euro ein totes Pferd? Noch nicht, aber er wird irgendwann zu Tode geritten sein. Laut einer Studie haben 53 Prozent der Deutschen Angst um ihn. Oder wegen ihm? Allerdings wurden sie auf dieses Pferd festgebunden und sind im Galopp irgendwo hin unterwegs. Bis zur Ankunft genießen Sie bitte die Aussicht und den Wind im Gesicht, selbst wenn er eisig sein sollte. Absteigen mitten im Galopp könnte tödlich enden, sagen Experten.

Sollte das Pferd plötzlich fliegen, sind vermutlich Faulgase verantwortlich, weil der fast tote Gaul weiter zwangsernährt wird. Für Griechenland wird gerade ein drittes Futterpaket geschnürt und Zypern bekommt auch weitere Gelder nachgeschoben. Alles verpufft gemütlich bei den Gläubigern. Auch für Portugal steht Nachschub bereit wie für den vermeintlichen Musterschüler Irland. Ist das nicht irre?

Noch größer als die Sorge vor dem Euro und ist laut Umfrage die Angst vor steigenden Lebenshaltungskosten und Naturkatastrophen. Oh ja! Aufgrund der vielen Erdbeben im Anblick der vielen Vulkankegel ist das verständlich wie auch die Angst vor Hochwasser im Gebirge. Erfreuen Sie sich besser erst einmal an den letzten beiden Wahlkampfwochen. Danach wird es mehr Klarheit geben, mehr Rettungspakete, Schuldenschnitte und noch lautere Durchhalteparolen.

Ich aber mache mir größere Sorgen um das ausgerechnet im Wahlkampf wieder wachsende Vertrauen in die Politik. Natürliches Misstrauen wäre wesentlich angebrachter, denn halbe Wahrheiten sind auch nur halbe Lügen.

• Weitere Analysen von Frank Meyer

lesen Sie unter

www.LN-online.de/frank_meyer

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fahrer von Elektroautos sollen nach dem Willen der Länder offenbar künftig in den Städten keine Parkgebühren mehr bezahlen müssen.

07.09.2013

Um den maroden Nord-Ostsee-Kanal wieder auf Vordermann zu bringen, wurden elf Mitarbeiter neu eingestellt.

07.09.2013

Der Karstadt-Betriebsrat drängt auf eine schnelle Lösung im Tarifstreit bei der Essener Warenhauskette.

07.09.2013
Anzeige