Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Nordbank gibt Geschäft mit Privatkunden ab

Hamburg Nordbank gibt Geschäft mit Privatkunden ab

Haspa und Förde-Sparkasse übernehmen 10 000 Konten. HSH setzt auf Unternehmen.

Hamburg. Die HSH Nordbank trennt sich in ihrem Sanierungsprozess von einem Teil ihres Privatkundengeschäfts. Rund 10 000 Kunden sollen mit ihren Konten zur Hamburger Sparkasse (Haspa) und zur Förde-Sparkasse in Kiel wechseln, teilte die HSH Nordbank gestern mit. Voraussetzung für die Übertragung von Girokonten oder Schließfächern sei, dass die Kunden dem zustimmen. Dieser Vorgang soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Die Landesbank für Hamburg und Schleswig-Holstein kommt damit nach eigenen Angaben EU-Auflagen nach, die im Zuge ihrer Rettung durch die Länder gemacht wurden. Sie will sich als Bank für Unternehmer auf vermögende Kunden, Stiftungen und gemeinnützige Organisationen konzentrieren. Die HSH habe im Mai ihre Kooperationsvereinbarung mit den Sparkassen geschlossen, teilte das Geldinstitut mit. Details zu diesen Verträgen wollte eine Sprecherin nicht bekanntgeben.

Vorstandschef Constantin von Oesterreich sieht das HSH-Geschäftsmodell, als Bank für Unternehmer zu fungieren, als wichtigsten Baustein für die Zukunft des größten Schiffsfinanzierers weltweit an.

„Wir müssen zeigen, dass wir in der Kernbank Geld verdienen können“, sagte er unlängst. Die HSH muss noch Altlasten aus der Zeit vor der Finanzkrise bewältigen und führt rund 50 Milliarden Euro ihrer Bilanzsumme in einer Abbau-Abteilung. Der Umbau der Bank soll Ende 2014 weitgehend abgeschlossen sein. Im 1. Quartal erzielte sie einen Gewinn von 73 Millionen Euro.

Mit der Haspa und der Förde- Sparkasse seien leistungsstarke Kooperationspartner gefunden worden. Sie sollen wechselwilligen Kunden durch ihr jeweils dichtes Filialnetz „eine optimale Betreuung“ bieten. Zudem gehörten die Institute zur Sparkassen-Finanzgruppe, was den Zugriff auf bundesweit 25 000 Geldautomaten ermögliche, teilte die HSH mit.

Auf die Haspa sollen rund 7000 Kunden entfallen, darunter sind nach Angaben einer Haspa-Sprecherin auch HSH-Mitarbeiter. Für die Kieler Förde-Sparkasse sind rund 3000 HSH-Nordbank-Kunden vorgesehen. Zum Geschäftsvolumen dieses Privatkundensegments gab es keine Angaben. Insgesamt brachten Firmen- und Privatkunden der HSH Nordbank 2012 laut Geschäftsbericht 247 Millionen Euro Ertrag ein.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.554,50 -0,29%
TecDAX 2.641,00 -0,92%
EUR/USD 1,2373 -0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 221,30 +1,89%
SIEMENS 107,78 +1,83%
DT. BÖRSE 111,95 +1,13%
LUFTHANSA 26,55 -1,56%
INFINEON 21,61 -1,50%
THYSSENKRUPP 22,71 -1,17%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 198,96%
Structured Solutio AF 166,10%
Polar Capital Fund AF 87,81%
BlackRock Global F AF 83,93%
JPMorgan Funds US AF 77,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.