Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Ölpreis-Sturz: Inflationsrate extrem niedrig
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Ölpreis-Sturz: Inflationsrate extrem niedrig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 04.01.2016

. Der Absturz der Ölpreise hat die Inflation in Deutschland 2015 auf das Niveau des Krisenjahres 2009 gedrückt. Die Verbraucherpreise stiegen 2015 im Vergleich zum Vorjahr nur um durchschnittlich 0,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt gestern in einer ersten Schätzung mit. 2014 hatte die Teuerungsrate noch bei 0,9 Prozent gelegen, 2013 bei 1,5 Prozent. Seit 2011 (2,1 Prozent) ist die Inflation in Deutschland kontinuierlich gesunken.

Hauptgrund für die seit Monaten extrem niedrige Inflation ist der Preisverfall bei Erdöl. Davon profitieren Verbraucher beim Tanken und Heizen ebenso wie die Industrie in Form niedrigerer Energiekosten. Im Dezember waren Haushaltsenergie und Kraftstoffe 6,5 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor. Allerdings war das Minus auf Jahressicht zuvor noch deutlicher, im November etwa lag es bei 7,5 Prozent. Der Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln schwächte sich wieder ab: von 2,3 Prozent im November auf 1,4 Prozent im Dezember. Währungshüter halten zu geringe Inflationsraten für eine Konjunkturgefahr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher haben sich der Autobauer und die amerikanischen Behörden nicht auf Nachbesserungen einigen können.

04.01.2016

ain/Shanghai. Ein Kurseinbruch in China und die Spannungen in Nahost haben den Börsen weltweit den Start ins neue Jahr verdorben.

04.01.2016

Politik und Verbände bemängeln gedeckelte Förderung neuer Anlagen.

04.01.2016
Anzeige