Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Otto-Chef: Heißer Sommer führt zu schwächerem Umsatzwachstum
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Otto-Chef: Heißer Sommer führt zu schwächerem Umsatzwachstum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 26.09.2018
Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group. Quelle: Christian Charisius/archiv
Hamburg

Der Hamburger Handelskonzern Otto Group hat seine Wachstumsziele nach eigenen Angaben wegen des extremen Sommers in Mitteleuropa bisher verfehlt. „Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres, das im März beginnt, liegen wir leicht unter den Erwartungen“, sagte Vorstandschef Alexander Birken der Wochenzeitung „Die Zeit“. Der Umsatz sei nur um 3,3 Prozent gewachsen. „Das lag am extremen Sommerwetter in Zentraleuropa, das alle Händler getroffen hat“, sagte Birken.

Der Otto-Chef blieb jedoch optimistisch: „Wir glauben aber, dass wir auf das ganze Geschäftsjahr gerechnet die geplante Marke von mindestens fünf Prozent erreichen.“ Die Otto-Gruppe gewinne Marktanteile im Handel, bei Finanzdienstleistungen und in der Logistik. Der Konzern will seinen Umsatz von derzeit 13,7 Milliarden Euro auf 17 Milliarden im Jahr 2022 steigern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bahnverkehr nach Sylt soll bald besser rollen. Die Deutsche Bahn werde auf der Marschbahn zusätzliche Fahrzeuge und mehr Mitarbeiter einsetzen sowie die Instandhaltung ...

26.09.2018

Zu den Dauerproblemen im Bahnverkehr nach Sylt kommt es heute in Kiel zu einem Spitzengespräch.

26.09.2018

Waren selbst scannen statt an der Kasse anzustehen, liegt im Trend. Immer wieder kommt es dabei zu Schummeleien – doch der Handel setzt dennoch auf die neue Technik.

25.09.2018