Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Pustekuchen statt Torte
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Pustekuchen statt Torte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 26.10.2013

Der Dax hat die 9000er geknackt! Bei so runden Marken rollte früher die Deutsche Börse eine große Torte aufs Parkett. Diesmal gab es nur Pustekuchen. Typisch Einsparungen! Auch die Sparmaßnahmen der Dax-Konzerne trotz Rekordgewinnen halfen dem Dax. Allerdings lieferten die Zentralbanken mit ihrem Billiggeld die wahren Sprengsätze für die Börsen. Die Milliarden tauchen nun auf der Dax-Tafel auf, während Spargeld auf den Konten vergammelt.

Zwei Sachen sind erstaunlich: Die Hälfte der Dax-Papiere haben noch keine neuen Hochs gemacht. Zudem fehlt der Börse die Euphorie. Aktien sind unter den Deutschen weiterhin so beliebt wie Seiltänze unter dicken Hühnern.

Willkommen in der Winterzeit! Sind Sie gut aus dem Bett gekommen? Die armen Spanier leben schon seit 1942 in einer falschen Zeitzone, als sie damals die deutsche Zeit übernahmen. Es tat ihnen nicht gut. Experten sehen im ständigen Jetlag einen Grund für die Krise. Seit 60 Jahren hinkt man den meisten Europäern im Tagesablauf hinterher. Das erklärt einiges. Jetzt sollen die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden. Dann stünde einem Boom auch nichts mehr im Wege. Und der Euro steht bei 1,38 zum US-Dollar. Der Begriff „Eurokrise“ sollte verboten werden.

Am 31. Oktober ist Weltspartag. Schön, wenn man sparen kann. In einer Umfrage unter 2000 Leuten gaben drei von vier an, ihr Monatsgehalt würde nicht reichen. Heißt das, 75 Prozent der Befragten leben über ihre Verhältnisse? Wozu heute noch sparen? Vielleicht pusten ja die Zentralbanken den Dax bald schon auf 10 000 Punkte — dem Gegenwert eines künftigen Pustekuchens.

• Weitere Analysen von Frank Meyer

lesen Sie unter

www.LN-online.de/frank_meyer

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Jahr soll es nur noch Geräte unter 1600 Watt zu kaufen geben. Die Union im Europarlament spricht von „Verbotswut“.

26.10.2013

Bei der Aufarbeitung des Desasters um den Bau des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) hat es einen Polizeieinsatz in den Büros des BER-Architekten Meinhard von Gerkan in Berlin und Hamburg gegeben.

26.10.2013

Verbraucher haben sich daran gewöhnt, nur makelloses Obst und Gemüse zu bekommen. Doch langsam setzt ein Umdenken ein.

26.10.2013
Anzeige