Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rendite von Bundesanleihen im Minus

Frankfurt am Main Rendite von Bundesanleihen im Minus

Große Nachfrage nach sicheren Papieren durch Investoren – Sie nehmen den Negativzins in Kauf.

Frankfurt am Main. Erstmals in der Geschichte sind die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen ins Minus gerutscht. Anleger sind mittlerweile bereit, bei deutschen Staatsanleihen bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren quasi eine Gebühr zu bezahlen, statt Zinsen zu kassieren. Als Grund machen Analysten die Furcht vor einem britischen EU-Austritt aus.

„Zur jetzigen Bewegung massiv beigetragen haben die verstärkten Unsicherheiten um einen möglichen Brexit, die die Investoren in den sicheren Hafen der Bundesanleihen treibt“, sagte der Chefvolkswirt der Dekabank, Ulrich Kater.

Gestern waren zehnjährige Bundesanleihen am Markt so stark gefragt, dass der Zinssatz auf minus 0,03 Prozent fiel. Die Papiere sind das wichtigste Instrument der Bundesregierung, um ihre Schulden zu finanzieren. Damit werden mittlerweile alle Bundesanleihen bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren am Markt mit einer negativen Rendite gehandelt.

Während sich die Lage für Sparer immer weiter verschärft, profitiert der deutsche Fiskus von der Entwicklung am Rentenmarkt. „Aus Sicht des Steuerzahlers sind die niedrigen Renditen sicher erfreulich, da sie die Zinsausgaben im Bundeshaushalt reduzieren“, teilte die Deutsche Finanzagentur mit, die für die Ausgabe von Bundesanleihen zuständig ist.

Hingegen zeigte sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) entsetzt. GDV- Chefsvolkswirt Klaus Wiener nannte die Entwicklung ein „trauriges Kapitel in einem von der Geldpolitik verzerrten europäischen Anleihemarkt“. Er warnte vor Stabilitätsrisiken: „Denn mit der früher oder später zu erwartenden Normalisierung des Zinsniveaus drohen massive Belastungen für die Konjunktur und die Finanzmärkte.“

In der Eurozone ist Deutschland bisher das einzige Land mit einer negativen Rendite in der zehnjährigen Laufzeit. Allerdings fielen die Renditen von zahlreichen weiteren europäischen Ländern auf neue Rekordtiefs, darunter die zehnjährigen Papiere aus Österreich und den Niederlanden, die nur knapp über der Nullmarke rentierten. Auch in den USA sind die Renditen stark unter Druck.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.