Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Rendite von Bundesanleihen im Minus
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Rendite von Bundesanleihen im Minus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 14.06.2016
Anzeige
Frankfurt am Main

Erstmals in der Geschichte sind die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen ins Minus gerutscht. Anleger sind mittlerweile bereit, bei deutschen Staatsanleihen bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren quasi eine Gebühr zu bezahlen, statt Zinsen zu kassieren. Als Grund machen Analysten die Furcht vor einem britischen EU-Austritt aus.

„Zur jetzigen Bewegung massiv beigetragen haben die verstärkten Unsicherheiten um einen möglichen Brexit, die die Investoren in den sicheren Hafen der Bundesanleihen treibt“, sagte der Chefvolkswirt der Dekabank, Ulrich Kater.

Gestern waren zehnjährige Bundesanleihen am Markt so stark gefragt, dass der Zinssatz auf minus 0,03 Prozent fiel. Die Papiere sind das wichtigste Instrument der Bundesregierung, um ihre Schulden zu finanzieren. Damit werden mittlerweile alle Bundesanleihen bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren am Markt mit einer negativen Rendite gehandelt.

Während sich die Lage für Sparer immer weiter verschärft, profitiert der deutsche Fiskus von der Entwicklung am Rentenmarkt. „Aus Sicht des Steuerzahlers sind die niedrigen Renditen sicher erfreulich, da sie die Zinsausgaben im Bundeshaushalt reduzieren“, teilte die Deutsche Finanzagentur mit, die für die Ausgabe von Bundesanleihen zuständig ist.

Hingegen zeigte sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) entsetzt. GDV- Chefsvolkswirt Klaus Wiener nannte die Entwicklung ein „trauriges Kapitel in einem von der Geldpolitik verzerrten europäischen Anleihemarkt“. Er warnte vor Stabilitätsrisiken: „Denn mit der früher oder später zu erwartenden Normalisierung des Zinsniveaus drohen massive Belastungen für die Konjunktur und die Finanzmärkte.“

In der Eurozone ist Deutschland bisher das einzige Land mit einer negativen Rendite in der zehnjährigen Laufzeit. Allerdings fielen die Renditen von zahlreichen weiteren europäischen Ländern auf neue Rekordtiefs, darunter die zehnjährigen Papiere aus Österreich und den Niederlanden, die nur knapp über der Nullmarke rentierten. Auch in den USA sind die Renditen stark unter Druck.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hauptversammlung in den Media Docks: Umsatz soll bis 2020 vervielfacht werden.

14.06.2016

126 Millionen Euro neue Schulden in 2017 – Entwurf hat aber noch Luft.

14.06.2016

. Microsoft hat zum Auftakt der Spielemesse E3 in Los Angeles ein aufgerüstetes Modell seiner Spielekonsole Xbox One vorgestellt.

14.06.2016
Anzeige