Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Richter stärken private Anbieter von Sportwetten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Richter stärken private Anbieter von Sportwetten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 04.02.2016

. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die in einer rechtlichen Grauzone arbeitenden privaten Anbieter von Sportwetten gestärkt. Die deutsche Glücksspielregulierung verstoße gegen EU- Recht, weil das von vielen Gerichten gekippte staatliche Glücksspiel-Monopol faktisch fortbestehe. Private Anbieter ohne deutsche Lizenz dürften auch deshalb nicht bestraft werden, urteilte gestern der EuGH in Luxemburg (Rechtssache C-336/14). Der Glücksspielstaatsvertrag sieht zwar vor, dass 20 private Anbieter eine Sportwetten-Konzession bekommen können. Bislang ist jedoch keine vergeben. Derzeit nutzen die Anbieter oft Lizenzen aus dem Ausland.

Das Urteil bestätigt die Haltung der früheren CDU-FDP-Landesregierung in Kiel, die das staatliche Glücksspiel-Monopol abschaffen wollte. Der Deutsche Sportwettenverband fordert nun eine grundlegende Reform. Vertreter des staatlichen Glücksspielsektors sehen dagegen keinen Anlass zur Sorge. Der EuGH habe immer bestätigt, dass jedes Land eigenständig handeln dürfe, erklärten sie.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

130 Firmen haben sich im Norden neu angesiedelt.

04.02.2016

Ob Bio-Tee aus der Acerola-Kirsche oder Öko-Lupinen- Aufstrich — die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln hat 2015 weiter zugelegt.

04.02.2016

Rekordverdächtiger Milliardendeal: Übernahme der Helmstedter Firma EEW.

04.02.2016
Anzeige