Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ryanair verzichtet auf mehr Flüge in Deutschland

Berlin Ryanair verzichtet auf mehr Flüge in Deutschland

. Nach dem Start auf der Strecke Berlin-Köln will der irische Billigflieger Ryanair zunächst keine weiteren innerdeutschen Verbindungen anbieten.

Berlin. . Nach dem Start auf der Strecke Berlin-Köln will der irische Billigflieger Ryanair zunächst keine weiteren innerdeutschen Verbindungen anbieten.

„Inlandsflüge sind kein großer Teil unserer Pläne für Deutschland“, sagte Vorstandschef Michael O’Leary gestern in Berlin. Man sehe sich zwar interessante Strecken an, etwa Köln-Hamburg, aber Verbindungen von deutschen Flughäfen ins Ausland seien im Moment attraktiver. Ryanair hatte im Herbst 2015 wieder innerdeutsche Flüge angeboten.

Das Unternehmen kündigte an, künftig auch Unterkünfte in Hotels, Hostels, Pensionen, Ferienhäusern und Privatunterkünften zu vermitteln. Das Angebot namens Ryanair Rooms starte am 1.

Oktober. „Wir wollen den ganzen Unterkunftsmarkt aufmischen“, kündigte O’Leary an. 2015 hatte die Fluggesellschaft eine Autovermietung eröffnet. O'Leary gab das Ziel aus, die Zahl seiner Passagiere in Deutschland in drei Jahren auf 30 Millionen zu verdoppeln.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.007,50 -0,06%
TecDAX 2.574,25 +0,37%
EUR/USD 1,1850 -0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 22,77 +3,66%
LUFTHANSA 28,60 +1,58%
SIEMENS 114,10 +0,82%
MERCK 89,41 -1,46%
FRESENIUS... 61,63 -1,09%
RWE ST 19,70 -0,88%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 234,32%
Commodity Capital AF 184,73%
Allianz Global Inv AF 129,23%
Apus Capital Reval AF 103,38%
FPM Funds Stockpic AF 94,58%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.