Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Scandlines-Verkauf rückt näher
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Scandlines-Verkauf rückt näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 09.01.2018
Am Fehmarnbelt bekommt in einigen Jahren Scandlines Konkurrenz durch den geplanten Tunnel. Quelle: Foto: Scandlines
Berlin/London

Der Verkauf des deutsch-dänischen Fährunternehmens Scandlines wird konkreter. Britische Medien berichten jetzt, dass einige Renten- und Versicherungs-Fonds Interesse an dem Unternehmen hätten. Zuvor hatte der bisherige Eigentümer, der britische Finanzinvestor 3i, das Bankhaus Rothschild & Co. mit der Suche nach potenten Investoren sowie der Abwicklung des Geschäfts beauftragt. Bei Scandlines selbst hieß es nur, der Eigentümer entscheide selbst über den richtigen Zeitpunkt des Verkaufs des Fährunternehmens.

Zu Spekulationen, der Wert von Scandlines sei wegen der zu erwarteten Konkurrenz durch den Fehmarnbelt-Tunnel von zwei Milliarden auf zuletzt 700 Millionen Euro gefallen, wollte sich das Unternehmen nicht äußern. Das Fährunternehmen, das etwa die Vogelfluglinie Puttgarden–Rødby oder die Route Rostock–Gedser betreibt, habe in den vergangenen Jahren technisch aufgerüstet, etwa mit modernen Hybrid-Fähren, die mit der Firma Siemens entwickelt worden sind und den Treibstoffverbrauch um 15 bis 20 Prozent reduzierten. Scandlines arbeitet zudem an rein elektrischen Antriebskonzepten für die Fähren. Auf die Konkurrenz durch den Fehmarnbelt-Tunnel, der nicht vor 2028 fertig gestellt sein soll, sei man vorbereitet, hieß es bei Scandlines.

rz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Mineralwasser ohne Kohlensäure wird in Deutschland immer beliebter. 1,9 Milliarden Liter stilles Mineralwasser haben die deutschen Mineralbrunnen im vergangenen Jahr abgefüllt.

09.01.2018

Die Warnstreiks in der Metallindustrie erreichen morgen Lübeck. Um 9.30 Uhr plant die IG Metall eine Kundgebung vor den Toren des Drägerwerks in der Revalstraße „Es geht uns darum, erste Zeichen zu setzen“, sagte IG-Metall-Bezirkssekretär Daniel Friedrich gestern den LN.

09.01.2018

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus baut seine Mittelstreckenjet-Produktion in China aus.

09.01.2018