Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Scharfe Kritik an Energiepolitik
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Scharfe Kritik an Energiepolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 05.10.2016

Aus der CDU gibt es scharfe Kritik an der Energie-Politik von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). „Die Union hat seit 2014 eindringlich vor den Gefahren eines Windkraftbooms gewarnt“, sagte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Einige Betreiber würden inzwischen Traumrenditen einfahren. „Aber statt gegenzusteuern, hat sich das Ministerium ebenso wie die Windlobby an den hohen Zubauzahlen berauscht“, so Fuchs. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft droht Verbrauchern und Unternehmen eine deutlich spürbare Erhöhung der EEG-Umlage. Bis 2025 könnte im Extremfall sogar ein Zuschlag von bis zu 10,2 Cent je Kilowattstunde fällig werden. Die Summe der EEG-Förderung könnte von heute 23,1 Milliarden Euro auf bis zu 32,9

Milliarden Euro steigen. So weit dürfe es nicht kommen, fordert CDU-Wirtschaftspolitiker Fuchs.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorstand und Aufsichtsrat geben Erklärung ab.

05.10.2016

Dazu gehört auch die feste Fehmarnbeltquerung.

05.10.2016

Verbund soll mit Teilen von Air Berlin gebildet werden – Auch gestern wurden Verbindungen gestrichen, weil sich Mitarbeiter krank meldeten.

05.10.2016
Anzeige