Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schickedanz: Entscheidung verschoben

Köln Schickedanz: Entscheidung verschoben

Kurz vor dem erwarteten Abschluss des milliardenschweren Schadenersatzverfahrens von Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz (73) hat das Kölner Landgericht seinen Verkündungstermin erneut verschoben.

Voriger Artikel
Zufrieden mit der Arbeitszeit?
Nächster Artikel
Kieler Hafen verzeichnet Zuwächse

Madeleine Schickedanz verlor 2009 ihr Vermögen.

Quelle: Fotos: Dpa

Köln. Kurz vor dem erwarteten Abschluss des milliardenschweren Schadenersatzverfahrens von Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz (73) hat das Kölner Landgericht seinen Verkündungstermin erneut verschoben. Die Streitparteien hätten dem Gericht zwar mitgeteilt, dass sie eine außergerichtliche Einigung erzielen konnten, sagte gestern eine Sprecherin. Es sei aber weiter unklar, wie der noch laufende Zivilprozess beendet werden solle. Unmittelbar vor der für heute geplanten Verkündung habe das Gericht daher den Termin erneut verlegt – auf den 7. Februar.

Schickedanz hatte in dem Zivilverfahren ursprünglich insgesamt 1,9 Milliarden Euro von 14 Beklagten verlangt – vor allem von ihrer früheren Hausbank Sal. Oppenheim, da diese ihr Vermögen gegen ihren Willen riskant angelegt hätte.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.022,00 -0,79%
TecDAX 2.526,75 -0,37%
EUR/USD 1,1801 -0,21%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SAP 96,65 +1,20%
BMW ST 85,97 +0,67%
LUFTHANSA 29,87 +0,22%
RWE ST 17,27 -5,99%
FRESENIUS... 64,55 -2,26%
DT. BÖRSE 97,47 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,44%
Commodity Capital AF 224,11%
FPM Funds Stockpic AF 100,53%
BlackRock Global F AF 98,00%
Apus Capital Reval AF 95,76%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.