Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Schickedanz: Entscheidung verschoben
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Schickedanz: Entscheidung verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 16.01.2017
Madeleine Schickedanz verlor 2009 ihr Vermögen. Quelle: Fotos: Dpa

Kurz vor dem erwarteten Abschluss des milliardenschweren Schadenersatzverfahrens von Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz (73) hat das Kölner Landgericht seinen Verkündungstermin erneut verschoben. Die Streitparteien hätten dem Gericht zwar mitgeteilt, dass sie eine außergerichtliche Einigung erzielen konnten, sagte gestern eine Sprecherin. Es sei aber weiter unklar, wie der noch laufende Zivilprozess beendet werden solle. Unmittelbar vor der für heute geplanten Verkündung habe das Gericht daher den Termin erneut verlegt – auf den 7. Februar.

Schickedanz hatte in dem Zivilverfahren ursprünglich insgesamt 1,9 Milliarden Euro von 14 Beklagten verlangt – vor allem von ihrer früheren Hausbank Sal. Oppenheim, da diese ihr Vermögen gegen ihren Willen riskant angelegt hätte.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hamburg sollen 22 Flüchtlinge aus fünf Nationen zu Umwelthandwerkern ausgebildet werden. Sie werden noch bis Donnerstag, 19.

16.01.2017

Die Krise begann 2008 – Finanzministerium hat Geld für Zinsen eingeplant.

16.01.2017

Ingo Meyer von der Spedition Voigt in Neumünster fährt einen der ersten Lang-Brummis im Land.

14.01.2017
Anzeige