Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sparkasse: Protest gegen teurere Girokonten

Lübeck Sparkasse: Protest gegen teurere Girokonten

Die Ankündigung der Sparkasse zu Lübeck, ihre Girokonten umzustellen und die Gebühren zu erhöhen, hat unter Kunden Proteste ausgelöst. Viele verärgerte Leser meldeten sich bei den Lübecker Nachrichten, auch auf der Facebook-Seite der Sparkasse äußerten Betroffene ihre Empörung.

Quelle: dpa

Lübeck. Sie bezeichnen das Vorgehen unter anderem als eine „Frechheit“ und „Unverschämtheit“. Viele beklagen, sie fühlten sich unter Druck gesetzt, weil ihnen die neue Kontenstruktur „aufgezwungen“ werde.

Einige drohen damit, wegen der höheren Kosten ihr Girokonto bei der Sparkasse zu kündigen und zu einem anderen Kreditinstitut zu wechseln. Bisher habe aber nur eine „sehr kleine Zahl“ tatsächlich gekündigt, berichtet Vorstandsmitglied Oliver Saggau. „Die meisten sind nach den Gesprächen mit unseren Kundenberatern zufrieden, wenn ihnen die Mehrwerte der neuen Kontomodelle ausführlich erklärt wurden.“

Wie berichtet führt die Sparkasse zu Lübeck zum 1. Dezember unter dem Titel „Mein Lübecker“ drei neue Girokonto-Modelle ein, mit denen die Kunden nicht nur Bankgeschäfte wie Geldabheben und Überweisungen erledigen können, sondern zum Beispiel auch Rabatte in Geschäften und Restaurants sowie einen Versicherungsschutz für ihr Handy und ihren Laptop bekommen. Dafür werden allerdings die Gebühren erhöht, für Normalkunden von bisher 3,95 bis 7,50 Euro auf 9,90 oder 15,90 Euro pro Monat – je nach Höhe der Zusatzleistungen. Zahlreichen Kunden ist das zu viel. „Den angepriesenen Mehrwert werden wir nicht nutzen“, schreibt ein Leser. Ähnlich ablehnend äußern sich auch andere Betroffene.

In der vergangenen Woche hatte die Sparkasse zu Lübeck ihre rund 70000 Privatkunden mit Girokonto in einem Brief auf die Umstellung hingewiesen und die drei neuen Modelle vorgestellt. Mit ihnen möchte die Sparkasse eigenen Angaben zufolge zum „Lebensbegleiter der Menschen“ werden. Dafür will sie in Zukunft mit rund 100 lokalen Partnern zusammenarbeiten, dazu kommen auf Bundesebene noch 600 bis 700 Online-Händler.

Viele Kunden fordern allerdings, ihr altes Girokonto behalten zu dürfen. Wer sich für die neuen Vorschläge überhaupt nicht begeistern könne, der habe bei der Sparkasse zu Lübeck auch weiterhin die Möglichkeit, ein Girokonto ohne die Zusatzleistungen für 5,90 Euro pro Monat abzuschließen (bisher: 3,95 Euro), betont Oliver Saggau. Diese Variante habe es von Anfang an gegeben. „Bei dem Modell kann man sich den Preis aber nicht über die Rabatte zurückverdienen“, sagt er. „Deswegen glauben wir, dass es vom Preis-Leistungs-Verhältnis das unattraktivste Konto ist.“

Zudem soll es für Schüler, Studenten und Auszubildende wie bisher ein kostenloses Modell geben, das ebenfalls ohne die Rabatte und den Versicherungsschutz ist. Mit Zusatzleistungen werden für Kunden bis 25 Jahre künftig 4,90 Euro pro Monat fällig.

Viele Kunden hätten sich nach dem Info-Schreiben persönlich in den Geschäftsstellen und telefonisch in den Dialogcentern der Sparkasse gemeldet. Der große Ansturm habe ihn aber nicht überrascht, sagt Saggau. „Das hält sich alles im erwartbaren Rahmen. Wir haben damit gerechnet, dass es einen erhöhten Redebedarf geben wird, weil das Produkt neu ist, und haben die Mitarbeiterkapazitäten entsprechend erhöht.“

Saggau ist weiterhin überzeugt davon, dass die Mehrwertkonten der richtige Weg sind – auch, weil andere Sparkassen in Deutschland mit den Modellen gute Erfahrungen gemacht hätten. In mehr als 200

der bundesweit 390 eigenständigen Sparkassen seien ähnliche Konten bereits etabliert, betont Saggau. Das will er auch in Lübeck schaffen – mit ausführlichen Kundengesprächen. „Unsere Berater nehmen sich die Zeit und helfen jedem Kunden dabei, das richtige Modell zu wählen und die Vorteile zu erkennen.“

 Von Janina Dietrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.105,50 -0,59%
TecDAX 2.531,00 +0,55%
EUR/USD 1,1794 +0,48%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,74 +2,00%
DT. POST 40,37 +1,04%
LUFTHANSA 29,83 +0,85%
RWE ST 18,40 -11,57%
E.ON 9,31 -4,10%
FRESENIUS... 66,11 -1,14%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 279,58%
Commodity Capital AF 220,68%
Stabilitas PACIFIC AF 120,02%
FPM Funds Stockpic AF 100,40%
BlackRock Global F AF 98,18%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.