Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Steuer-Regeln erschweren Steuervermeidung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Steuer-Regeln erschweren Steuervermeidung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 17.06.2016

. Die Europäer wollen weitere Steuerschlupflöcher für multinationale Konzerne schließen. Die EU-Finanzminister machten bei einem neuen Gesetz gute Fortschritte, resümierte der französische Ressortchef Michel Sapin gestern in Luxemburg nach mehrstündigen Beratungen. „Ich habe keinen Zweifel, dass dies angenommen wird.“ Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte sich zuversichtlich gezeigt. Die Verhandlungen gestalteten sich schwierig, da für einen Beschluss Einstimmigkeit nötig ist.

Bei dem EU-Gesetz geht es darum, dass in mehreren Ländern tätige Konzerne ihre Steuern dort zahlen, wo Gewinne anfallen. Die EU-Kommission hatte Anfang des Jahres eine Initiative gegen Steuervermeidung vorgelegt – öffentlichen Kassen in der EU entgehen deswegen 50 bis 70 Milliarden Euro im Jahr. Der EU geht es auch darum, Empfehlungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der G20-Staaten umzusetzen. „Wir wollen gegen diese unerträgliche Steuer-Optimierung kämpfen“, bilanzierte Sapin.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Die Norddeutsche Pflanzenzucht in Malchow auf der Insel Poel hat ein 6,5 Millionen Euro teures Gebäude mit Arbeits- und Laborräumen in Betrieb genommen.

17.06.2016

. Die Umweltminister wollen die steigende Flut von Coffee-to- go-Bechern eindämmen.

17.06.2016

. Im Kampf gegen anhaltende Probleme durch das Zinstief will die größte deutsche Alternativ- Bank GLS einen Solidarbeitrag von ihren 200 000 Kunden verlangen.

17.06.2016
Anzeige