Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Steuer-Regeln erschweren Steuervermeidung

Luxemburg Steuer-Regeln erschweren Steuervermeidung

. Die Europäer wollen weitere Steuerschlupflöcher für multinationale Konzerne schließen.

Luxemburg. . Die Europäer wollen weitere Steuerschlupflöcher für multinationale Konzerne schließen. Die EU-Finanzminister machten bei einem neuen Gesetz gute Fortschritte, resümierte der französische Ressortchef Michel Sapin gestern in Luxemburg nach mehrstündigen Beratungen. „Ich habe keinen Zweifel, dass dies angenommen wird.“ Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte sich zuversichtlich gezeigt. Die Verhandlungen gestalteten sich schwierig, da für einen Beschluss Einstimmigkeit nötig ist.

Bei dem EU-Gesetz geht es darum, dass in mehreren Ländern tätige Konzerne ihre Steuern dort zahlen, wo Gewinne anfallen. Die EU-Kommission hatte Anfang des Jahres eine Initiative gegen Steuervermeidung vorgelegt – öffentlichen Kassen in der EU entgehen deswegen 50 bis 70 Milliarden Euro im Jahr. Der EU geht es auch darum, Empfehlungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der G20-Staaten umzusetzen. „Wir wollen gegen diese unerträgliche Steuer-Optimierung kämpfen“, bilanzierte Sapin.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.256,50 -1,53%
TecDAX 2.278,25 -0,59%
EUR/USD 1,1664 +0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 15,66 -0,23%
LINDE 169,26 -0,57%
ALLIANZ 177,22 -0,97%
INFINEON 18,60 -4,53%
VOLKSWAGEN VZ 137,08 -3,93%
CONTINENTAL 192,01 -2,97%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 163,60%
Structured Solutio AF 118,40%
Allianz Global Inv AF 111,29%
Crocodile Capital MF 102,99%
NORDINTERNET AF 92,29%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.